Leserstimme zu
Monument 14: Die Flucht (2)

Gelungener zweiter Band!

Von: Jasmin von 'Meine Lieblingsbücher'
04.02.2015

Dean sitzt noch immer mit Astrid, Chloe und den Zwillingen im Greenway, einem Einkaufszentrum fest. Die anderen sind inzwischen mit dem Bus unterwegs zum Flughafen in Denver, dort wartet angeblich das Militär und Evakuierungstrups. Doch natürlich warten auf der Reise einige Gefahren und so kommt es dass eine Bande von Rekruten den Bus stürmen, Niko und seine Freunde raus schmeißen und zum Greenway fahren. Der zweite Band der 'Monument 14'-Reihe hat mir genauso gut gefallen wir der erste Band. Themen die im ersten Teil nur angeschnitten wurden, treten nun in den Vordergrund wie etwa die Eltern der Jugendlichen sowie auch die Veränderung der Charaktere. Aber auch zwischen Astrid und Dean beginnt es heftig zu knistern. Besonders gut gefällt mir die Entwicklung der Charaktere, das große Abenteuer hat aus den Kids eine Familie gemacht, die Zusammenhält wie Schwefel. Das familiäre Gefühl steckt den Leser direkt an und man wünscht sich die ganze Zeit das sie zusammen bleiben, einfach weil es das Richtige. Der anfangs so bunte Haufen hat mittlerweile Struktur und ist ein eingespieltes Team in dem jeder seine bestimmte Aufgabe hat. Die Charaktere haben auch eine große Wandlung vollzogen, die man besonders bei Dean und Sumalia bemerkt. Die Handlung, ist in diesem Band viel spannender und auch blutiger geworden. In der Außenwelt müssen die Protagonisten wirklich um ihr Leben kämpfen. Besonders die Gase machen ihnen zu schaffen. Zuerst hatte ich befürchtet das mir das Buch nicht so gut gefällt, weil die Freunde auseinander gerissen werden doch so bekommt man als Leser die Möglichkeit noch mehr über die Charaktere herauszufinden und jeder muss sich mehr beweisen. Gegen Ende wird das Buch immer spannender und rassender, es passiert unheimlich viel auf einmal und plötzlich ist das Buch zu Ende. Mir gefällt das Ende richtig gut und es leitet auch sehr gut ins den finalen Band ein. ~ FAZIT ~ Ein wirklich gelungener Mittelteil der spannenden Trilogie! Man kommt den Charakteren noch näher, es passiert noch mehr und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Eine wirklich realistisches Apokalypsen-Jugendbuch!