Leserstimme zu
Alexandria & Tristan

Tolles Liebesgeschichte ohne Klischees

Von: Bookish Moments
16.11.2017

Zitat "Liegen dir diese geschmacklosen Bemerkungen im Blut oder verleitet dich deine Maskerade dazu?" Seite 11 Beurteilung Das Cover ist wie die beiden Bände zuvor sehr sehr schön gestaltet mit dem gelblichen Buchrücken. Habe mir weder den Klappentext, noch die Leseprobe durchgelesen, sondern mich ganz ohne Erwartungen auf diese letzte Geschichte dieser Reihe eingelassen und ich muss sagen, es war das Beste von den dreien. In diesem Buch geht es um den Cousin von Shep, den wir ja schon etwas kennenlernen durften in den vorherigen Bänden. Nur darin spielte er eine Nebenrolle in den jeweiligen Büchern. Hier in diesem wird er mir etwas näher gebracht und ich habe gemerkt, dass er noch eine total andere Seite an sich hat, die ihn auch sehr verletzlich wirken lässt. Es kommt aber ein völlig neuer Charakter in weiblicher Form dabei, den ich bisher noch nicht gekannt habe und somit auf die Probe gestellt werde, wie ich diesen finden könnte. Die Rede ist von Alexandria, die wie die anderen Charaktere auch studiert und die Mitbewohnerin von Kelli (Freundin von Jade) ist. Sie und Tristan lernen sich auf einen Party das erste Mal kennen und er benimmt sich wie der letzte Depp, indem er plump drauf losredet und dumme Sprüche reißen tut. So geht man einfach nicht mit einer Frau um finde ich und ich mag selber solche plumpen Sachen nicht. Da hat er mich jedes Mal zur Weisglut gebracht. Nur seine andere Seite gefiel mir dann wieder und so hat er sich in mein Herz katapultiert. Er versucht alles, um Alexandria, die kurz nur Alex genannt wird, zu erobern. Doch das erweist sich als sehr sehr schwierig, da sie auf seine Anmachen absolut nicht steht. Ich finde, es ist diesmal mehr Handlung und Abwechslung drin. Das fehlte mir in den beiden anderen Bänden sehr. Da hatte ich das Gefühl nämlich, man versuchte die Lücken oder die Pause, die zwischendurch entstand, irgendwie zu füllen. Und das war hier nicht der Fall. Gab auch Szenen und Momente, wo ich echt nur noch lachen musste. Fazit: Für mich war dieses Buch der krönende Abschluss einer tollen Trilogie und sie hat sich mit diesem Buch mehr als übertroffen. Hab zuerst überlegt, ob ich nicht direkt das dritte Band lesen sollte und danach die anderen Beiden; mich dann doch dazu entschlossen die anderen beiden vorzuziehen. Und es lohnte sich. Ich wurde nicht enttäuscht. Autorin Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Cover: 5/5 Schreibstil: 5/5 Charaktere: 5/5 Handlung: 5/5 Grundidee: 5/5 Spannung: 5/5