Leserstimme zu
Die Bestimmung. Die Gesamtausgabe

Dem Hype gerecht?

Von: buecherimherz
20.11.2017

Biografische Angaben: Name: Die Bestimmung Gesamtausgabe Autor: Veronica Roth Verlag: der Hörverlag Gesamtlaufzeit: 36h 30min Preis: 13,95 € Genre: Dystopie Reihe?: In dem Format nein Inhalt: Tris ist sechszehn Jahre alt. Damit ist sie alt genug, um den Test der Bestimmung zu absolvieren und sich für eine Fraktion zu entscheiden. Denn in ihrer Welt sind die Menschen in 5 Fraktionen aufgeteilt: Altruan, Candor, Ken, Amite und Ferox. Jede Fraktion lebt eine andere Lebensweise. Die Altruan sind selbstlos und helfen anderen, die Candor lügen nie, die Ken sind die Wissenden, die Amite leben in Frieden ohne jegliche Art von Gewalt in ihrer Gemeinschaft zuzulassen und die Ferox sind die Furchtlosen. Beim Test der Bestimmung wird herausgefunden, zu welcher Fraktion man am besten passt. Dabei passiert das Unmögliche – Tris passt in gleich drei Fraktionen und ist damit eine Unbestimmte. Am Tag der Bestimmung entscheidet sie sich zu den Ferox zu wechseln und wählt damit die gefährlichste Fraktion für eine Unbestimmte aus … Cover: Ich finde die Gestaltung für die Hörbuchausgabe wirklich gelungen. Das Feuersymbol für die Box und auch die Gestaltung der einzelnen Bände ist sehr schön! Hörbuch: Ich finde es wirklich positiv, dass die Synchronstimme von Tris aus den Filmen das Hörbuch spricht. So konnte man die Stimme gleich wiedererkennen. Janin Stenzel vertont das Buch wirklich sehr gut. Sie hat ihre Stimme zu einzelnen Personen gut angepasst und der Geschichte eine schöne Atmosphäre gegeben. Ein großer Minuspunkt im dritten Band aber ist, dass man nicht weiß, wann der Sichtweisenwechsel passiert. In den ersten 2 Bänden begleiten wir nur Tris und im dritten stößt auch Four hinzu. Hier hätte ich wirklich gern ein Signalwort gehabt. Story: Die Story fand ich okay. Ich habe die Filme davor gesehen und demnach wusste ich schon ein paar Dinge. Ehrlich gesagt finde ich auch, dass die Filme spannender sind. Das erste Buch ist noch recht gut, aber das zweite Buch ist wirklich schwächer. Da finde ich, dass der Film Elemente besser gelöst hat. Im Vergleich zum Film sind mir auch einige Unschlüssigkeiten aufgefallen im Buch, die ich einfach nicht ignorieren kann. Der dritte Band weicht sehr vom Film ab, so hat man hier viel Neues erfahren. Die Story war hier schlüssiger, aber sie konnte mich nicht ganz packen. Es gab aber eine Wendung am Ende, die ich so nicht erwartet hatte. Diese hat mich auch sehr zerstört emotional, aber den dritten Band auch aufgewertet, weil das Buch damit realistischer wurde. Charaktere: Tris ist sechszehn. Sie lebte davor bei den Altruan und muss sich deswegen bei den Ferox anstrengen, um mitzuhalten. Ich finde das stellt sich auch gut an. Dabei muss sie sich auch typischen Jugendproblemen stellen. Insgesamt finde ich Tris sehr sympathisch und gut aufgearbeitet. Auch ihre Entwicklung in den drei Bänden ist sehr nachvollziehbar dargestellt. Four wurde auch wirklich gut herausgearbeitet. Beide zusammen fand ich meistens sehr anstrengend. Ich habe mich gefragt, ob sie nicht einfach auch sich unterhalten können oder ob sie einfach nur aus Lust streiten. Für mich ist deren Drama zu viel gewesen. Da hätte man sich auf ein bisschen weniger reduzieren können. Im Endeffekt war es schon mit den tiefen Charakteren. Uriah, Christina, Peter, Caleb und andere Nebencharakter des Buches fand ich einfach nur flach dargestellt. Manchmal sind Dinge passiert, die zwar tragisch waren, aber mich nicht packen konnten. Manchmal habe ich auch Charaktere verwechselt. Natürlich kann man nicht alle Charaktere in der Tiefe darstellen können wie Tris, aber ein paar mehr Informationen hätten es schon sein können. Fazit: Ein sehr durchwachsenes Buch mit Höhen und Tiefen. Es ist nicht schlecht, aber kein Must-Read in meinen Augen. Meine Bewertung: 3,5 / 5 Sternen