Leserstimme zu
Villa Wunderbar. Ein Waschbär zieht ein

ein wuseliger sprechender Waschbär bringt Leben und Aufregung in die Villa Wunderbar

Von: Petra Sch. aus Gablitz, Österreich
28.11.2017

Kurz zum Inhalt: In der Villa Wunderbar lebt Mathilda mit ihrem Bruder und ihren Eltern und Großeltern, sowie ihrem Cousin Joschi mit seiner Mutter. Und natürlich der kleine sprechende Waschbär Henri, der sich eines Tages in einer alten Waschmaschine einquartiert hat. Im Erdgeschoß befindet sich das Café Waschnuss von Oma, ein Waschsalon mit Café-Ecke. Waschbär Henri ist ein aufgeweckter, schusseliger, verfressener kleiner Waschbär, der immer haarsträubende Ideen hat und oft ins Fettnäpfchen tritt, der aber Leben und Aufregung in die Villa Wunderbar bringt. Meine Meinung: Die Hörbuch-CD beinhaltet 10 voneinander unabhängige Geschichten, die in der Villa Wunderbar bzw. dem Café Waschnuss spielen. Dies ist die Hälfte der im Buch beinhalteten Geschichten. Hauptakteur ist natürlich der niedliche kleine Waschbär, der für Trubel und Aufregung sorgt. Die Geschichten sind kindgerecht, und Henri schließt man trotz seiner chaotischen Art sofort ins Herz - haben seine Taten doch auch immer ein gutes Ende und der kleine Waschbär ein großes Herz. Der Sprecher erzählt die Geschichten in angenehmer Sprechweise, verleiht den Personen leicht unterschiedliche Stimmen und dem Waschbären Henri eine süße nasale Stimme. Besonders gefällt meiner Tochter, dass jede Geschichte mit dem gleichen Satz beginnt: "In der Villa Wunderbar ist überhaupt kein Tag wie der andere." Besonderes Goodie: Die CD-Hülle kann mit wenigen Handgriffen in eine bunte Miniatur-Villa-Wunderbar verwandelt werden! Fazit: Liebevolle Geschichten um einen aufgeweckten süßen Waschbären, der das Leben seiner Mitbewohner manchmal ins Chaos stürzt, jedoch durch sein großes Herz und seine süße Art bereichert.