Leserstimme zu
Die Rivalin der Königin

Viele Fäden werden gezogen

Von: anja
13.12.2017

Für Penelope eröffnet sich eine ganz neue Welt, als sie in den königlichen Hof aufgenommen wird.Anfangs ist sie ganz überwältig von all den Leuten ,den Hofdamen mit ihren schönen Kleidern, und der Königin Elizabeth der 1. Aber Penelope wurde auch gewarnt,das alles nur schein ist,und sie hinter die Fassade von allen schauen soll.Und auch ihre Ohren offen halten sollte. Die Gunst der Königin kann sie rasch mit ihren Charme erobern. So sitzt sie an forderster Stelle ,immer nah bei der Königin,und bekommt viele Intrigen und Machenschaften der anderen Hofangestellten mit. Aber sie spürt rasch das die Königin,sich nicht an der Nase rumführen lässt und rasche Entscheidungen trifft,die nicht für jeden gut ausgehen. Penelope hat aber auch einen Erzfeind,Robert Cecil,mächtigster Minister der Majestät,behält Penelope gut im Auge.Und er fiebert auf den Richtigen Moment drauf zu. Wie dieses Ränkespiel zwischen den beiden ausgehen wird,müsst ihr schon selber lesen. Mir hat es sehr gut gefallen das der eine Teil des Buches erst aus Penelopes und später der nächste Teil aus Cecil's Sicht geschrieben war.So konnte ich beide Charaktere besser kennenlernen. Und es gab vieles über beide zu erfahren, und viele Überraschungen haben mich erwartet. Das Buch ist sehr flüssig/fesselnd und interessant geschrieben. Es stört auch nicht das ich nun erst den dritten Teil dieser Reihe gelesen habe,so hat es mich neugierig auf die ersten beiden Teile gemacht. Vielen Dank auch an den Bertelsmann-Verlag ,der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.