Leserstimme zu
Winterhochzeit

sehr viel Potential

Von: Mylittlebookpalace
16.12.2017

Handlung:Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird … Orte: Das Buch spielt an verschiedenen Orten, doch eigentlich geht es um Nantucket im Winter und das konnte ich mir so schön vorstellen, diese ganze Weihnachtsdekorationen und Heimlichkeiten mochte ich mir einfach sehr toll vorstellen. Personen: Leider hatte ich mit den meisten Personen so meine Problemchen, da ich mich einfach nicht in sie hineinversetzen konnte und sie mir manchmal einfach zu unverständlich waren, trotzdem hatte jeder seine ganz eigene und so gut wie immer auch spannende Geschichte. Gestaltung: Mich hat das Cover sofort angesprochen, weshalb ich es mir mal genauer angeschaut habe. Ich mochte außen und innengestaltung sehr gerne und auch den Buchrücken mag ich sehr gerne. Schreibstil: An den Schreibstil musste ich mich erstmal ein bisschen gewöhnen, da ich am Anfang Probleme beim Lesen der Geschichte hatte, doch nach einer Weile habe ich mich daran gewöhnt und ich konnte es gut lesen. Mein Lieblingsschreibstil wird es wohl nie werden, aber wenn ich mich einmal daran gewöhne ist alles in Ordnung. Geschichte: Die Geschichte und die Story haben mir von sich aus sehr gut gefallen und es gab auch eine tolle Grundidee, die meist auch toll umgesetzt wurde, doch da ich die meisten Personen überhaupt nicht mochte habe ich mich etwas schwer getan und habe relativ lange beim Lesen gebraucht. Trotzdem mochte ich die Geschichte an sich sehr gerne. Fazit: Ich mochte das Buch eigentlich wirklich sehr gerne, da mir Handlung, Gestaltung, Orte und auch die Geschichte an sich sehr gut gefallen haben, allerdings hatte ich Probleme mit den Personen und dem Schreibstil weshalb ich 3 von 5 Sternen gebe. Hier möchte ich mich auch noch einmal beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken.