Leserstimme zu
Das Vermächtnis des Vaters

Der Totgeglaubte

Von: Dirk Heinemann
17.12.2017

Im zweiten Teil der Clifton-Saga landet Harry in New York. Dort wird er für das Verbrechen eines anderen angeklagt. Während dessen denken seine Familie und Freunde, dass er unter den Opfern eines Schiffsunglücks ist. Jeffrey Archer erzählt die Geschichte um Harry Clifton wieder sehr spannend. Wir befinden uns mitten im zweiten Weltkrieg. In diesen schweren Zeiten erleben wir wie Giles an der Front kämpft, Emma nicht glauben will, dass Harry gestorben ist. Auch Harrys Mutter und Emmas Vater spielen wieder wichtige Rollen in der Fortsetzung der Familien-Saga. Am Ende des Buches steht eine schwerwiegende Entscheidung im Raum, deren Ausgang wir jedoch erst im dritten Teil erfahren. Auch Das Vermächtnis des Vaters hat mir sehr gut gefallen und ich werde gleich mit dem dritten Teil beginnen.