Leserstimme zu
Inselwinter

Rezension: Inselwinter

Von: JULIA
18.12.2017

ALLGEMEINES: Titel: Inselwinter Autorin: Elin Hilderbrand Seitenanzahl: 285 Verlag: Goldmann Preis: 9,99 EUR KLAPPENTEXT: Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft – es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine Exfrau Margaret sind einander wieder nähergekommen, ihr Sohn Kevin ist frischgebackener Vater, und auch Tochter Ava hat endlich die Liebe gefunden. Doch plötzlich steht Kelleys zweite Ehefrau, Noch-Gattin Mitzi, vor der Tür – und drei unter dem Mistelzweig sind eindeutig einer zu viel ... Nur ein Weihnachtswunder kann das Fest der Quinns jetzt noch retten. Erster Satz: Sie verlässt das Hotel durch die Hintertür und zündet sich eine Zigarette an. Zitat: Er sieht den Schmerz in seinem Geschicht und den Willen, diesen Schmerz zu verbergen, ihn abzuschütteln, den Wunsch, tapfer zu sein, sich wieder aufzustellen und es erneut versuchen. MEINE MEINUNG: Cover & Titel: Ein hübsches winterliches Cover. Auch der Titel ist winterlich, es ist eine Weihnachtsgeschichte, doch so richtig das dass alles nicht mit der Geschichte zu tun. Schreibstil: Nichts außergewöhnliches aber auch nicht zu trocken. Es wurde abwechselnd aus 5 Sichten geschrieben, aus ER/SIE - Personal-Perspektive. Ich fand es nicht verwirrend, es hat der Geschichte den richtigen Schwung gegeben. Inhalt: Vom Verlauf her war es dem ersten Teil, sehr ähnlich. Doch dieses Mal war der Anfang noch schleppender, und es dauerte noch länger bis es endlich an Pfand gewann und spannen wurde, doch am Ende hat es mir wieder ganz gut gefallen. Der Humor war wieder echt gut, und hat das Wut einen gewissen Witz verliehen. Doch bei diesem Buch fand ich den Tiefgang noch besser, an einigen Stellen hat es echt richtig mein Herz berührt. Es war aber dem ersten Teil sehr ähnlich, und doch irgendwie ganz anders. Es hatte auch wirklich Handlungen die ich nicht erwartet hatte. Bewertung: 3 von 5