Leserstimme zu
Der Klang der ungespielten Töne

Ankommen im Atem zeitloser Gegenwart

Von: Bettina Beckröge aus Köln
20.12.2017

Selten gibt es Bücher, die ich nur ungern aus der Hand lege. "Der Klang der ungespielten Töne", eine Seele an Buch, gehört dazu. Karpow, Anselm und die Cellistin Beatrice haben mich auf eine wogende Reise zwischen Suche, Zerstörung von Illusionen und dem finalen Eintauchen in eine Klangwelt entführt, an dessen Ende die Befreiung zur inneren Stille und zu den eigenen Wurzeln steht. Ich bin mit Anselm eingetaucht, gestorben und wieder auferstanden. Ankommen im Atem zeitloser Gegenwart, das ist Heimat, das ist Glück. Danke für diesen Juwel. HERMANN HESSE - Flötenspiel https://youtu.be/PbrwSznJJgo