Leserstimme zu
Erbe und Schicksal

Die Clifton-Saga geht weiter

Von: Dirk Heinemann
27.12.2017

Auch im dritten Teil der Clifton-Saga geht es spannend weiter. Giles verliebt sich in Virginia. Was er nicht sieht, ist, dass diese Frau nicht ihn liebt, sondern sein Geld. Harry und Emma sind glücklich. Sie überlegen, ob sie Emmas Halbschwester Jessica adoptieren sollen. Das Mädchen wurde nach dem Tot seiner Mutter ins Waisenheim gebracht. Harry ist mittlerweile zu einem erfolgreichen Schriftsteller geworden und versucht sein Glück auch in den Vereinigten Staaten von Amerika. Als Giles und Emmas Mutter stirbt, kommt es zu einem Bruch in der Familie. Auch in Erbe und Schicksal geht es turbulent und spannend weiter. Erich Räuker spricht wieder sehr gut. Trotzdem hat es mir besser gefallen, als im ersten Teil mehrere Sprecher am Werk waren. Da die Geschichte auch weiterhin aus verschiedenen Sichtweiten erzählt wird, wäre es schön gewesen, wenn dies durch die verschiedenen Sprecher noch verstärkt wurden wäre. Am Ende des Buches spitzen sich die Ereignisse um Sebastian zu und wir dürfen gespannt sein, wie sich diese im Folgeband weiterentwickeln.