Leserstimme zu
Ocean Drive 7

Ein harter und spannender Thriller

Von: Sabrina
30.12.2017

Es ist ewig her, dass ich ein Buch von James Patterson gelesen habe, aber Ocean Drive 7 klang dann doch nochmal nach einem richtig guten Buch - und ich wurde auch nicht enttäuscht. Direkt der Einstieg ist schon sehr hart, es wird ein Amoklauf geschildert. Man weiß, dass es ein Kind ist, ein Schüler der Schule, aber so kalt und abgeklärt wie seine Gedankengänge dargestellt werden habe ich ihn schon in die Richtung +/- 16 geschätzt - jedoch musste ich dann lesen: "Und ich bin erst zwölf Jahre alt, denkt er. Das war noch gar nichts ,Leute" (S.13). Schon ein Moment in dem man sich fragt, ob man weiterlesen will - aber natürlich macht man es. Damit geht es dann auch schon in die gegenwart und zu Jenna Murphy ihrem Onkel und den Mordfällen. Der SchreisStil gefällt mit sehr gut. Das Buch lässt sich relativ leicht lesen, es gibt wenige Längen und die Kapitellänge ist auch sehr gut gewählt. Die Charaktere und ihre Eigenarten kommen gut zur Geltung - und vor allen Dingen Jenna und ihr Onkel sind für mich sehr interessant. Traurig, aber wahrscheinlich nicht minder realistisch sind denke ich die Einmischungen der Politiker in die Polizeiarbeit etc. Ich denke, dass mehr oder minder große Gefälligkeiten überall zu finden sind.... Man kann das Buch dann auch fast nicht aus der Hand legen, weil man auch einfach das Geheimnis um das Haus Ocean Drive 7 lösen will, denn schon im Prolog kommt ein Kinderreim auf: "Niemand kommt je lebend raus aus dem Ocean-7-Haus" (S. 9) James Patterson schafft es uns immer wieder neue Fährten zu legen, uns auf falsche Spuren zu bringen und für so einige Wendungen zu sorgen. Insgesamt ein Buch, dass sehr spannend geschrieben ist, indem es jedoch auch schon einmal etwas brutaler zugeht - alles in allem ein sehr spannender Thriller!