Leserstimme zu
Atlas Obscura

Spannende Entdeckungsreise

Von: Anja Druckbuchstaben
05.01.2018

Mit Hilfe dieses Buches könnt ihr ganz bequem von der Couch aus auf eine aufregende Entdeckungsreise gehen. Wer denkt, er hätte schon alles gesehen bzw. alle interessanten Orte unserer Welt bereist, der sollte vielleicht mal einen Blick in dieses Buch werfen. Unterteilt ist das Buch in Kontinente bzw. größere geografische Regionen. Darunter befinden sich dann jeweils einzelne Länder bzw. bestimmte Orte. Für jeden dieser ausgewählten Orte wird eine besondere Sehenswürdigkeit vorgestellt. Auch wenn ich nicht der typische Globetrotter bin, so habe ich doch immer angenommen, dass ich viele spannende Orte oder Sehenswürdigkeiten bereits durch die Medien und nicht zuletzt das Internet kenne. Doch weit gefehlt. 99 Prozent der vorgestellten Besonderheiten kannte ich bisher nicht. So hatte ich wirklich keine Ahnung, dass es in Salzburg die größte Eisriesenhöhle der Welt gibt oder dass man auf La Gomera mit Hilfe von Pfeifflauten kommuniziert. Wusstet ihr, dass es das Tor zur Hölle tatsächlich gibt? Und zwar in Turkmenistan. Oder wusstet ihr, was es mit dem legendären Club 33 auf sich hat? Ich habe zahlreiche Haftnotizen im Buch verteilt und wüsste überhaupt nicht, wo ich mit Reisen anfangen sollte. Die lebenden Brücken von Cherrapunji, Slab City, das leiseste Zimmer der Welt und The Quiet Zone faszinieren mich sehr. Nicht jeder Ort hat mich restlos begeistert. Manches ist einfach zu kurios oder auch einfach abschreckend. Beispielsweise der Blutkoran von Saddam Hussein oder die Abwrackwerften in Bangladesch. Der Aufbau des Buches ist mit der geografischen Gliederung sehr gelungen. Zu jedem vorgestellten Ort ist ein Bild abgebildet, das die eigene Vorstellungskraft unterstützt. Sehr praktisch finde ich außerdem das Themenregister im Anhang, über das man direkt seinen eigenen Interessen nach filtern kann. Fazit: Am Anfang hatte ich noch Zweifel daran, was einem ein solches Buch Neues bieten kann, wo doch jeder täglich im Internt unterwegs ist und ständig Informationen abfragen kann. Die hier vorgestellten Orte und Sehenswürdigkeiten finden sich garantiert in keinem normalen Reiseführer wieder. Dieses Buch bietet eine aufregende Reise um den Globus und das ganz bequem von der Couch aus. Oftmals habe ich gestaunt, gelacht und manchmal einfach nur den Kopf geschüttelt. Am Ende hat es jede Menge Reiselust in mir geweckt.