Leserstimme zu
Arganöl - Das Kochbuch

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Buchrezension: Orientalische Küche

Von: Zuckerbrotliebe
12.01.2018

In die 1001-Nacht-Welt eintauchen - ja das wär's doch. Das geht ab sofort mit dem Buch "Orientalische Küche" von Stefan Wiertz. Frische Salate, aromatische Suppen, feine Fleisch- und Fischgerichte oder aber auch süße Dessertkreationen - die marokkanische Küche besticht durch ihre geschmackliche Vielfalt. Der Autor Stefan Wiertz ist für dieses Buch durch Marokko gereist, hat traditionelle Souks erkundet und mit Berberfrauen gekocht. Durch seine Reisen hat er viele Inspirationen sammeln können und hat Rezepte entwickelt, die die marokkanisch-orientalische Küche mit unseren heimischen Produkten kombiniert. Das Buch lässt sich in insgesamt sechs Kategorien aufteilen: Gewürze und Basics Basisrezepte Vorspeisen, Salate und Snacks Suppen Fleisch und Fisch Süßes In dem Kapitel Gewürze und Basics erfährt man genauestens, welche traditionellen Gewürze in der marokkanischen Küche vorhanden sind. Von Anissamen bis Ingwer und Honig bis hin zu Rosenwasser - hier ist eine Menge, was in die marokkanische Küche bietet und verwendet. Die Rezepte sind sehr einfach beschrieben, sodass hier jeder die Möglichkeit hat diese genussvolle Küche nach zu kochen. Auf insgesamt 112 Seiten finden sich 67 Rezepte. Die Vorspeisen-Rezepte dominieren eindeutig an der Auswahl und Vielfalt der Rezepte im Buch, hier findet man von einem Kräutersalat, Lammröllchen bis hin zu gegrillten Mini-Auberginen tolle Vorspeisenrezepte. Fleischgerichte, Pasten und Süßspeisen sind ebenfalls zu entdecken. Unter 67 Rezepten findet man in dem Buch eine spärliche Anzahl an Bebilderungen, ich denke zu dem Preis des Buches ist es ganz okay nicht zu jedem Rezept Bilder zu erwarten. Die Bilder, die sich in dem Buch finden lassen, machen jedoch großen Appetit auf mehr und Neugierde, die marokkanische Küche nun des Öfteren auszuprobieren und intensiver kennenzulernen. Der Eventkoch, Stefan Wiertz, welchen man aus dem TV kennt, u.a. aus Kochsendungen von VOX über ARD, hat eine tolle Vielfalt der marokkanischen Rezepte in seinem Buch verankert. Allein schon der erste Blick ins Buch hat mich erschlagen - so viele interessante Gerichte, wo wir bis dato nicht einmal wussten, dass es sie überhaupt gibt. Man möchte direkt alles zugleich ausprobieren. Langsam haben wir uns dann an die Harissa-Marinade heran getastet und werden sicherlich einiges noch ausprobieren. Zuckerbrotliebe's Rezensions-Fazit Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, trotz der spärlichen Bebilderung. Ein tolles Buch, was Lust auf mehr macht - mehr auf die marokkanische Küche. Dieses Buch ist eher etwas für experimentierfreudige Hobbyköche gedacht, die auch mal den Schritt wagen, orientalisch und äusserst vielfältig kochen zu wollen. Wer sich also gerne ausprobiert, den wird das Buch sehr begeistern. In dem Buch finden sich überwiegend leichte Speisen wieder, die mit Schärfe und Herzhaftigkeit dominieren. Wer die marokkanische Küche kennt, wird wohl eher keine Neuheiten in dem Buch finden, für den die marokkanische Küche jedoch absolutes Neuland ist, wird es lieben - so wie wir auch!