Leserstimme zu
Eltern family Lieblingsmärchen – Peterchens Mondfahrt

Mondmann

Von: Nicole Katharina
14.01.2018

Meine Meinung zum Hörbuch: Peterchens Mondfahrt Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Peterchen und seine Schwester treffen auf den Herrn Sumsemann der sein sechstes Beinchen verloren hat. Seit Generationen fehlt somit der Familie Sumsemann das sechste Beinchen. Doch Herr Sumsemann möchte unbedingt wieder sein Beinchen zurück haben, das auf dem Mond zu finden ist. Dabei braucht er zwei Kinder die noch keinem Tier etwas zu leide taten, um ihm zu helfen. Als er endlich auf Peterchen und und Anneliese stößt steht fest, die Reise geht auf den Mond. Dort lernen sie den Sandmann, den Sturm, die Nacht und den Tag kennen, aber auch noch ganz viele andere Figuren. Werden sie es gemeinsam schaffen, dass das Beinchen zurück zu Herrn Sumsemann kommt? Das muss euch die Geschichte selbst erzählen. Wie ich das gehörte empfand: Ich finde das Herr Stadlober diese Geschichte wunderschön vertont hat. Einerseits weil er so wunderbare Geräusche einfließen lässt, und den Figuren wirklich wunderbar Leben einhauchen konnte. Seine Stimme möchte ich sogar gerne öfters hören, denn er machte mir das Hörbuch richtig lebendig. Geschichte: Ich kann euch eigentlich nicht mehr zu dieser Geschichte sagen, als dass sie einfach eine tolle Geschichte ist, die dank dem Sprecher noch ein bisschen toller ist. Denn er macht die Geräusche zum Hörbuch, die Dialekte und alles was man für dieses geniale Hörbuch braucht, auf eine solch angenehme und tolle Art, das ich immer wieder entweder lächeln, staunen oder einfach mich hingeben konnte und dieser Geschichte lauschen konnte. Die Geschichte selbst ist zwar ein Märchen, regt aber an, nachzudenken, das man Tiere nicht ärgern oder quälen soll, dass sie eben wertvoll sind, genauso wie der Mensch. Dazu kann man so viele tolle Fantasiefiguren treffen, und so viel Magie und Zauber entdecken, ohne das es brutal oder gar beängstigend ist, sondern es ist etwas wunderbares diesem Hörbuch und der Geschichte zu lauschen. Manche Botschaft die dieses Hörbuch präsentiert zeigt aber auch, aus welchem Jahrzehnt bzw welcher Zeit diese Geschichte entstanden ist. So ist Faulheit nicht gerne gesehen und man muss immer in Aktion sein, sollte man sich aber zu sehr auf der faulen Haut ausruhen gehört man zu den „bösen“. Mag sicherlich nicht ganz richtig heutzutage sein, aber es fällt dadurch auf, wann diese Geschichte eben entstand. Finde ich also wiederum sehr wichtig und toll zu entdecken. Empfehlung: Obwohl die Geschichte wirklich nicht brutal an sich ist, möchte ich das Hörbuch erst Kindern ab sechs Jahren an das Herz legen, denn ich weiß nicht ob vierjährige schon mit dieser Geschichte gut umgehen könnten. Bewertung: Mich hat diese Geschichte wunderbar unterhalten können, weswegen ich auch dieser tollen Geschichte fünf Sterne geben möchte. Toll fand ich einfach auch den Sprecher der Geschichte weil er es so lebendig und erlebbar machte.