Leserstimme zu
Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt - empfehlendswert für Anfänger und Fortgeschrittene

Von: Buchmagie
18.01.2018

Das die Kraft von geschriebenen Worten auch dazu verhelfen kann mehr Lebenskraft auszustrahlen, zeigt die Autorin Barbara Pachl-Eberhart in ihrem Sachbuch „Federleicht Die kreative Schreibwerkstatt“ auf. „Vom ersten federleichten Schreibschritt bis hin zur Veröffentlichung eigener Texte führt die Autorin hier ihre Leser. Die kostbare Nebenwirkung, so die Autorin: Jede Art des Schreibens stärkt eine Facette der Lebenskraft. So ist nicht nur der fertige Text das Ziel – sondern auch ein Leben, das von der eigenen Stimme getragen wird: freudvoll, sinnerfüllt, kreativ.“ (Klapptext Auszug) Inhalt des Buches: Das Buch ist in 4 Teile gegliedert. Teil 1 erklärt wie man mit dem Schreiben beginnt: hier geht es u.a. darum, seine Gedanken zu sortieren, „das Blatt Papier als Zuhörer nutzen“ und dem „Innehalten nach dem Schreiben“ Teil 2: hier trifft Schreiben auf Leben darin werden u.a. Themen wie „Schreiben zum Lebensabenteuer machen“, „Logik der Fantasie“ und „sprachliche Freiheiten“ bearbeitet Teil 3: hier geht es um Lesen und Lesen lassen: darunter Themen wie „Texte korrigieren“, sich immer wieder selbst ermutigen und die „Fünf Luxus – Werkzeuge“ Teil 4: ist der umfangreiche Schreibprojekte und Serviceteil Weiterhin gibt es im Buch über 100 Übungen, die anregen und motivieren sollen. Meinung: Viele Menschen tragen sich mit der Idee ein eignes Buch oder einfach Kurzgeschichten oder Gedichte zu schreiben. Doch wie anfangen? Wie den inneren „Schweinhund“ überwinden? Wie den Text an den Mann / die Frau bringen? Und was ist, wenn das ganze Projekt scheitert? Alles Fragen, die manchmal schon daran hindern anzufangen. Hier setzt die Autorin an, motiviert in kleinen Schritten und zeigt dabei sogar noch auf, wie man zum Endergebnis kommt. Immer Schritt für Schritt mit zahlreichen Übungen, bei denen man feststellt, wie einfach es sein kann und welche Freude es machen kann eigene Worte zu Papier zu bringen. Mich hat die Autorin sofort begeistert, ihre Art zu schreiben und mich als Leser aktiv zu beteiligen fand ich auf Anhieb sympathisch. Ja, es war fast so, als würde die Autorin mich persönlich an die Hand nehmen. Passen, weiterführend und motivierend waren für mich die zahlreichen Übungen. Insgesamt ist dieses Buch sehr kompakt und hilfreich, nicht nur für Jene, die Autoren werden wollen bzw. schon sind, sondern auch für jene Menschen, die sich oft allein, bedrückt und betrübt fühlen. Letztere werden feststellen, welch enorme Kraft und inneren Reichtümer es haben kann Worte auf Papier zu bringen.