Leserstimme zu
Dich suchte ich

Kleinod

Von: Sabine Ibing
19.01.2018

Der chilenische Poet Pablo Neruda ist 1971 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet worden und ist einer der wichtigsten Dichter Südamerikas. Seine politischen Gedichte sind legendär, mit denen sich der unbequeme Kommunist und Politiker bei der damaligen Junta sein Todesurteil einheimste. Er starb jedoch infolge eines Karzinoms nur Stunden, bevor seine Häscher eintrafen, so sagte man damals. 2017 belegte eine internationale Ärztegruppe, die den Leichnam untersuchte, Neruda wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit während seines Krankenhausaufenthaltes im September 1973 vergiftet. »Manchmal schrieb er auch auf den Speisekarten und Konzertprogrammen, der Schiffe, auf denen er reiste. Seine Verse zwängten sich zwischen die Auswahl der Vorspeisen, der Hauptgänge, des Nachtischs und der Weine.« weiter: http://www.sabine-ibing.ch/rezension-sabine_ibing-Dich_suchte_ich-Pablo_Neruda.htm