Leserstimme zu
Belgravia. Zeit des Schicksals

Ein sehr schönes Buch

Von: Liiisa_zeilenzauber
21.01.2018

Cover: Das gefällt mir richtig gut. Es hat wunderschöne gelle Farben, einen tollen Schriftzug und stimmt schon auf die Zeit und die Geschichte ein. Schreibstil: diesen Empfand ich ebenfalls als sehr angenehm. Man konnte das Buch zwar nicht so schnell lesen wie erhofft, allerdings gibt es keine allzu lange um- und Beschreibungen. Meine Meinung: Als ich gehört habe das es sich bei den Autor um denselben Mann handelt der ebenfalls Downton Abbey geschrieben hat, war ziemlich schnell klar das ich dieses Buch lesen muss. Denn ich liebe die Downton Abbey Serie habe aber noch nie die Bücher dazu gelesen! Anfangs war ich dann tatsächlich etwas verwundert, denn das Buch ließ sich nicht so schnell lesen wie erhofft. Die vielen Figuren, mit ihren Namen und Titeln auf die man trifft muss man erst einmal versuchen einzuordnen. War man dann aber einmal in der Geschichte drin, hätte man auch damit kein Problem mehr! Dennoch musst man sehr aufmerksam lesen, auf fast jeder Seite gibt es Rückblicke oder Gedankengänge die für die Geschichte sehr wichtig sind. Das Buch ist sehr detailreich geschrieben wovor ich nur den Hut ziehen, da der Autor es schafft das es dennoch nie langweilig für den Leser wird. Das einzige was mich tatsächlich gestört hat war das eigentlich alles vorhersehbar war. Man wusste was passieren wird und es gab keinen Moment der Überraschung für mich. Das fand ich tatsächlich sehr schade! Was wiederum gut war war das es nicht zu sehr an Downton Abbey erinnert hat, vielmehr habe ich immer wieder an Krieg und Frieden denken müssen, was natürlich wahrscheinlich der Zeit und den Umständen geschuldet war. Fazit: ein wirklich schönes Buch, das ich durchaus denen empfehlen kann die sich Zeit dafür nehmen wollen. Es ist nicht schnell abgehandelt und definitiv auch kein Buch das man abends vor den einschlafen lesen kann, da die Gefahr besteht das man vieles nicht richtig mitbekommt.