Leserstimme zu
Unsterblich - Tor der Nacht

Unsterblich - Tor der Nacht (Bd.2) von Julie Kagawa

Von: Lisa von Prettytigers Bücherregal
21.01.2018

Inhalt: Um sie vor dem Tod zu bewahren hat Kanin Allie in einen Vampir verwandelt und sie zu einer der Kreaturen gemacht, die sie am meisten verabscheut. Von nun an ist Allison zu einem ewigen Leben verdammt, doch noch immer sind ihre Gedanken in der Vergangenheit gefangen. Sie kann ihre Freunde in Eden nicht vergessen. Dort, in der vampirfreien Zone, hat auch Zeke ein neues Leben begonnen - fernab von Allie, auch wenn ihr Lebewohl beiden das Herz gebrochen hat. Ziellos und ohne Antrieb, beschließt diese nun ihrer alten Heimat New Covington einen Besuch abzustatten. Doch was sie dort vorfindet, schockiert Allie zutiefst. Die Schwindsucht ist zurückgekehrt und macht dieses Mal auch nicht vor Vampiren halt. Jeder, der das Blut eines Infizierten trinkt, ist der Krankheit hilflos ausgeliefert. Die verbleibenden Vampire haben sich in der inneren Stadt verbarrikadiert, während sich die Menschen außerhalb der Mauer einen unerbittlichen Kampf liefern. Für Allison ist klar, dass nur ein einziger diese Katastrophe abwenden kann: ihr Schöpfer Kanin. Doch dieser hat sich zurückgezogen und scheint spurlos verschwunden. Kann Allison die Katastrophe noch rechtzeitig abwenden oder ist die Erde für immer verloren? Mein Eindruck: Da mir schon der erste Band der neuen Reihe wirklich gut gefallen hat, sind meine Erwartungen an die Fortsetzung natürlich enorm gewesen. Doch es ist Autorin Julie Kagawa wieder einmal gelungen, mich auf ganzer Linie zu überzeugen. Ich bin mittlerweile ein großer Fan ihrer neuen Reihe! Wie immer gestaltet sich der Einstieg in die Erzählung verblüffend einfach, denn die Autorin hat die Ereignisse aus dem ersten Band im Fließtext zusammengefasst, sodass nach wenigen Seiten wieder alle Informationen präsent sind. Wie schon im ersten Teil der Serie präsentiert sich die Autorin auch in diesem Roman ungewohnt düster. Hinter jeder Ecke lauert eine potenzielle Gefahr. Diese unterschwellige Bedrohung verhilft der Erzählung zu einer fesselnden Atmosphäre, die stets von Spannung erfüllt ist. Das Buch auch nur einmal aus der Hand zu legen, ist deshalb so schwer, sodass ich es ganz einfach in einem Rutsch fertig gelesen habe 😂 Die Handlung fügt sich wunderbar in diese düstere Umgebung ein. Sie ist actiongeladen, absolut packend und weiß den Leser mit unerwarteten Wendungen immer wieder aufs Neue zu überraschen. An keiner Stelle kommt die Handlung wirklich zur Ruhe. Und Julie Kagawa scheint über einen nie enden wollenden Pool an kreativen Ideen zu verfügen. Die Thematik ist neuartig und überzeugend. Ein Mix aus Endzeitszenario und fantastischen Elementen. Besonders zum Ende hin spitzt sich die Lage merklich zu und der Roman endet in einem wirklich bösen Cliffhanger. Auch die Protagonisten fügen sich wunderbar in das Gesamtbild ein. Allison, die zu einem Vampir wurde, sich den Menschen aber noch unglaublich nahe fühlt und immer wieder für deren Überleben kämpft. Zeke, der einen Vampir liebt, obwohl er ein Mensch ist. Jackal, der als Allies Vampir-Bruder alles verkörpert, was sie an ihrem neuen Dasein verabscheut. Diese Mischung aus Grausamkeit, blutigen Kämpfen und der Prise Romantik zwischen Allie und Zeke, machen den Roman wirklich unwiderstehlich. Alle Hauptprotagonisten greifen wie Zahnräder ineinander und treiben die Handlung voran. Und obwohl Allie versucht, sich einen letzten Rest Menschlichkeit zu bewahren, sieht sie sich nun immer öfter mit ihrer nach Blut lechzenden Seite konfrontiert, die sie an einigen Stellen nur schwer in Zaum halten kann. Ihr innerer Konflikt beherrscht ihre Handlungen, doch genau das macht sie als Protagonistin so sympathisch. Obgleich das Zweckbündnis zwischen Allie und ihrem Bruder zu Beginn noch sehr schockierend ist, so hat Jackal doch mit seinem bissigen, sarkastischen Humor, die ein oder andere Passage deutlich aufgelockert. Auch viele Nebenfiguren erweitern die Geschichte um faszinierende Aspekte und nach und nach werden immer weitere Geheimnisse gelüftet. Insgesamt hat mir dieser zweite Teil wirklich sehr gut gefallen und ich kann ihn allen Fantasy-Fans ans Herz legen, die sich gerne von einem spannenden Plot mitreißen lassen. Eine Mischung aus Dystopie und Fantasy, die actiongeladener nicht sein kann! Bewertung: 5 von 5 Sternen <a href="http://prettytigerbuch.blogspot.de">Lisa von Prettytigers Bücherregal</a>