Leserstimme zu
Die Auserwählte

SternenPerfekte Mischung aus Liebe, Drama, Spannung und Humor

Von: Marinas Bücherwelt
22.01.2018

Eigentlich sollte die Auserwählte Layla überglücklich sein: Sie hat zwei gesunde Zwillinge geboren und ihr und den Babys geht es gut. Qhuinn, der Vater der Kinder, und dessen Lebensgefährte Blay lieben die Babys ebenfalls. Doch Laylas Herz leidet, denn sie ist in Xcor verliebt. Doch diese Liebe ist verboten und mit ihren Gefühlen begeht sie Hochverrat, denn Xcor und seine blutrünstige Bande werden gesucht. Xcor hat ein Attentat auf Wrath, den König der Vampire verübt und ist nun in Gefangenschaft. Niemand weiß, dass sie sich heimlich mit dem Verräter getroffen hat und sollte es je bekannt werden, dann könnte sie alles verlieren: Ihre Kinder und ihre Freiheit. Xcor wird von der Bruderschaft gefangen gehalten und er weiß, dass seine Tage gezählt sind. Um seine geliebte Layla zu schützen hat er sich von ihr getrennt, denn er würde ihr ganzes Leben zerstören. Ihm stehen Folter und ein grausamer Tod bevor, doch das Schicksal hat scheinbar etwas anderes mit ihm vor. Als ein Krieger der Black Dagger von der verbotenen Liebe von Xcor und Layla erfährt will er Xcor in seiner blinden Wut töten, doch beim Kampf kann Xcor entkommen... In die "Die Auserwählte" wird endlich die Geschichte von Layla und Xcor erzählt. Die Geschichte läuft schon seit einigen Teilen und ich habe mich schon sehr lange auf diesen Teil gefreut. J.R.Ward hat mal wieder einen sehr mitreißenden und packenden Teil der Black Dagger Serie geschrieben. Ich habe das Buch richtig aufgesaugt und wollte nicht mehr aufhören. Neben der sehr emotionalen Liebesgeschichte von Layla und Xcor erzählt die Autorin auch wieder aus dem alten Land und die Leser erfahren von Xcors Vergangenheit. Es gibt auch wieder neues von den beiden Schatten Trez und iAm und natürlich auch ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. Es ist auch schön wieder vom König zu lesen. Wie gewohnt laufen viele Handlungen parallel, es gibt neue Wendungen, Verbindungen und mit Therese eine neue interessante Vampirin. Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd und die Autorin setzt wieder auf große Gefühle, berührende Schicksale und J.R.Ward macht es ihren Protagonisten nicht leicht. Es müssen schwere Entscheidungen getroffen werden, die die ganze Bruderschaft entzweien könnten. Eine Beziehung bricht entzwei und hier liegt viel Arbeit vor dem Paar um es wieder zu einzurenken. Die Autorin findet in diesem Buch wieder die perfekte Mischung aus Liebe, Drama, Spannung und Humor.