Leserstimme zu
Burg Schreckenstein 2 - küssen (nicht) verboten

Da werden Kindheitserinnerungen wach....

Von: Sabrina
24.01.2018

Ich liebe die Abenteuer von den Schreckensteinern-Rittern und den Rosenfelder-Hühnern. Ich selbst bin Jahrgang 85 und habe die Bücher und Hörspiele zu den Geschichten von Oliver Hassencamp geliebt. Einiges ist auch noch in den Tiefen vergraben um meinen Kindern vielleicht einmal Freude zu bereiten. Und genau deshalb finde ich es so toll, dass die Bücher bzw. die Figuren von Oliver Hassencamp zu neuem Leben erweckt werden und auch für die jüngeren Leser und Hörer wieder ausgepackt werden - denn die Themen, die in den Büchern den Inhalt geben werden doch nie langweilig. Den ersten Film habe ich schon gesehen und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, zu mal einer meiner deutschen Lieblingsschauspieler mitwirkt: Henning Baum, dem ich hier auch sehr gerne gelauscht habe. Ich finde er passt hervorragend in die Rolle des Rex, weil er sowohl streng als auch mitfühlend sein kann und einfach sympathisiert. Auch die anderen Schauspieler, grade die Jungs und Mädchen, die die Schüler der Internatsschulen spielen, haben mit diesen Filmen eine großartige Möglichkeit. Das Filmhörspiel ist toll und der Inhalt auch, wie immer "kämpfen" die Hühner gegen die Ritter, jedoch geht es auch um die ersten zarten Gefühle ("Küssen nicht verboten"), ein schreckliches Unglück und um die Rettung der Burg Schreckenstein. Zu dem liebe ich das Getue der Jungs (ähm Ritter), ihre Folterkammer und Ritterlichkeit. Ein schönes Hörspiel für die ganze Familie, bei dem Kindheitserinnerungen wach werden und bei den Kindern vielleicht die Lust an einigen alten "Klassikern" wach wird - denn nichts anderes ist Burg Schreckenstein für mich, genau wie Hanni & Nanni und z.B. "Die drei Fragezeichen". Eine tolle Umsetzung, die sehr viel Hörfreude bringt und Lust auf den Film macht!