Leserstimme zu
Breakthrough

Packender Science-thriller !

Von: Enum
01.02.2018

I n f o s z u m B u c h Autor: Michael Grumley Titel: Breakthrough Verlag: Heyne Seitenzahl: 384 Genre: Science-Thriller Preis: 12,99 € Erscheinungsdatum: 11. September 2017 I n h a l t / K l a p p e n t e x t Als mitten in der Karibik ein U-Boot der Us_Marine von einer Sekunde auf die andere verschwindet, untersuchen die Sonderermittler John Clay und Steve Caesare den Fall. Jedoch vergebens. Verzweifelt wenden sie sich an die Meeresbiologin Alison Shaw, der das scheinbar Unmögliche gelungen ist: Mit Delfinen zu kommunizieren. In der Hoffnung, die hochintelligenten Tiere könnten etwas über den Verleib des U-Bootes herausfinden, schicken Clay M e i n u n g Um ehrlich zu sein hatte ich aufgrund des Wortes 'Science' schon relativ viel Respekt vor dem Buch, einfach weil ich die Angst hatte, es könne zu kompliziert, zu wissenschaftlich werden, sodass aufgrund von Verständnisproblemen das Lesevergnügen ein wenig gedämmt wird doch ich kann glücklicherweise sagen, dass dies überhaupt nicht der Fall war ! Man kommt wirklich sehr gut in die Geschichte rein, der Schreibstil ist mehr als angenehm und lässt sich gut und schnell lesen. Natürlich tauchen ab und zu Fachwörter auf, die einen aber nicht wirklich aus der Bahn werfen und die sich dann auch aus dem Kontext heraus mehr als genügend erschließen lassen. Wie bereits aus dem Klappentext zu entnehmen, geht es unteranderem auch um die Kommunikation zwischen Delfine und Menschen die mit Hilfe von Technik und einem speziell angefertigten System ermöglicht wurde. Und ich muss wirklich sagen, dass mich diese Idee so sehr begeistert hat und Dirk und Sally mir sehr ans Herz gewachsen sind ! Es ist einfach interessant dieses 'Was-wäre-wenn' zu beobachten und wie sich das auf die Menschen auswirken würde. Die Geschichte ist abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, aber trotzdem ist es möglich zu den Figuren eine Art Beziehung aufzubauen. Man erhält also jeweils genug Einblicke über die Handlung, aber auch über die Figur, was mir bei mehrperspektivischem Erzählen Persönlich sehr wichtig ist, sodass die Geschichte quasi nicht nur Plot-driven ist, auch wenn es eben um einen Science-Thriller geht. Spannung baut sich auch auf, natürlich will man zunächst wissen Was da unten im mehr Warum liegt und die möglichen Auswirkungen die sich aus dessen Existenz ergeben.. Bei der Auflösung dessen, was sich da unten verbirgt war ich dann doch erstmal sprachlos, weil ich mit etwas anderem gerechnet habe, war dann aber doch wirklich überrascht, wie sich alles entwickelt hat. Und auch mein Herz ist einmal kurz stehen geblieben an besagter Stelle, als es darum geht 'Ein Geschenk zu überbringen'. Nervlich also auf jeden Fall auch ein sehr aufreibendes Buch ! Ich kann dieses Buch nur empfehlen, es hat mir wirklich gut gefallen. Vorallem finde ich es auch für Leser geeignet die - wie ich - gerne mal in dieses Genre reinschnuppern wollen !  B e w e r t u n g  Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.