Leserstimme zu
Angelfall - Am Ende der Welt

Angelfall 3

Von: Peggy von den Librellis
01.02.2018

Vorweg: Dieser Band ist das dritte Buch der Reihe und es ist unbedingt nötig, dass Band eins und zwei vorher gelesen wurden. Achtung: diese Rezension ist nicht spoilerfrei für Band 1 und 2. Inhalt des Buches: (Amazon) Penryn und Raffe, die Rebellin und der gefallene Engel, sind auf der Flucht vor dem Zorn der Engel. Und sie wissen: Sie müssen einen Arzt zu finden, der Raffe zu seinen Schwingen verhilft und Penryns kleine Schwester vom Fluch der Engel befreit, bevor die letzte Schlacht ansteht. Gelingt ihnen das nicht, sind sie alle verloren. Als Raffe von seiner Vergangenheit eingeholt wird, steht Penryn vor einer schrecklichen Entscheidung: Vertraut sie dem Engel, den sie liebt? Oder muss sie auch gegen ihn kämpfen, um die Menschheit zu retten? Cover, Bilder und Gestaltung Das Buch mit diesem Cover hätte ich niemals zurück stellen können. Ein einzelner Engel, eine zerstörte Stadt und schwarze Flügel. Einfach ein Traum. Schön Düster und doch mit Hoffnung erfüllt. Meinung zum Buch Raffe und Penryn können nach einem großen Kampf zusammen mit ihrer Schwester und Heuschrecken fliehen. Aber wo hin nur? Raffe hat immer noch die Dämonenschwingen, doch sie haben seine Engelsflügel gerettet und mit dabei. Jetzt fehlt nur noch ein Chirurg. Es beginnt eine Suche und als diese endlich glückt, wird der Arm des Chirurgen gebrochen. Die schönen weißen Schwingen halten aber nicht bis zur Heilung des Armes aus, so lang von einem Körper getrennt zu sein. Ihnen läuft die Zeit davon. Gleichzeitig wird Penryn von Beliel hinters Licht geführt und erfährt mehr von Raffes Vergangenheit und setzt dabei Monster frei, welche dringend bekämpft werden müssen. Sie beginnt zu Zweifeln. Können die beiden seine Flügel retten? Und wenn ja, wird er sie danach verlassen um wieder bei den Engeln zu leben? Ich fand dieses Band als krönenden Abschluss der Reihe einfach großartig und habe ihn fast in einem Zug durchgelesen. (Wenn ich nicht ab und zu auch hätte schlafen und arbeiten müssen) Immer wieder wurde Spannung aufgebaut und wieder konnte ich das Buch nicht weglegen. Man kann mit den Protagonisten einfach nur mitfiebern und immer hoffen, das Raffe sich für die Liebe entscheidet. Und ein bisschen auch, dass die Welt und die Menschheit nicht von den Engeln zerstört wird. ; ) Es gab auch ein paar dumme Entscheidungen, bei denen ich meinen Kopf gern auf die Tischplatte fallen lassen wollte, aber das hätte wahrscheinlich nichts gebracht. So habe ich mir wenigstens Kopfschmerzen erspart und die komischen Blicke in der Öffentlichkeit : ) Fazit des Buches Wer Band 1 und 2 schon genossen hat, sollte sich diesen Band nicht entgehen lassen und auch alle Engel- und Fantasy-Fans kommen hier auf ihre Kosten. 5 von 5 Sternen Peggy von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt