Leserstimme zu
Beim Dehnen singe ich Balladen

Wir hätten heute Wurstringe in Weißgold im Angebot.

Von: Eva Fl.
16.02.2018

Jürgen von der Lippe liest hier die Geschichten aus seinem Buch „Beim Dehnen singe ich Balladen“ zusammen mit Carolin KEbekus und Jochen Malmsheimer live vor dem Publikum in Köln-Chorweiler. Die lustigen Geschichten passen perfekt auf das Zusammenspiel dieser drei Künstler, die Drei sind ein wirklich eingespieltes Team was das anbelangt. Muskelkater vor Lachen kann da schon möglich sein… Gerade auf längeren Autofahrten mag ich es immer wieder gerne dabei gut unterhalten zu werden, entsprechend kam hier „Beim Dehnen singe ich Balladen“ gerade recht. Zumal ich Jürgen von der Lippe auch gerne mag, ebenso Carolin Kebekus. Jochen Malmsheimer war mir noch nicht so bekannt, dank der CDs ist er es nun schon. Den Humor von Jürgen von der Lippe muss man schon mögen, wenn man sich diese CDs anhört, ich finde die Art und Weise wie er unterhält sehr amüsant, wenn gleich manches schon mal unter der Gürtellinie ist. Alles in allem ist er aber meiner Ansicht nach sehr unterhaltsam und nicht zu radikal. Mit Carolin Kebekus und Jochen Malmsheimer hat er hier zwei wirklich tolle Künstler gefunden, die dies wunderbar lesen bzw. gar spielen. Gerade bei Carolin Kebekus merkt man auch stimmlich immer wieder wie toll sie sich auf die verschiedenen Rollen einlassen kann, das mag ich sehr bei ihr. Aber auch Jochen Malmsheimer macht das toll, er hat eine sehr markante Stimme, die aber auch wunderbar hier passt – die drei Personen ergänzen sich wunderbar dank der verschiedenen Stimmlagen. Auch merkt man, dass die drei durchaus improvisieren können wenn es darauf ankommt. Da das Hörbuch ja bei einer Live-Veranstaltung mitgeschnitten wurde, merkt man das dann natürlich auch, da hat Carolin Kebekus beispielsweise mal einen Verhaspler drin und reagiert dann sehr lustig, Jürgen von der Lippe ist mal kurz geistig abwesend, all sowas kommt bei mir sehr lustig an und einfach eben auch menschlich. Was ein bißchen schwierig ist, da es ja eine live-Lesung ist: Man weiß bei manchen Sachen nicht wie das Publikum wohl in diesem Moment reagiert hat, man kann das nur erahnen worauf manche Sachen anspielen, ebenso kennt man ja nicht die Gesten, die die drei Künstler machen. Das ist ein bißchen schade aber ansonsten durchaus hinnehmbar. Die Zusammenstellung bei der CD ist quasi so, wie das Programm wohl auch live gelaufen ist, hier gibt es immer mal wieder erst kurze Ansagen vor den einzelnen „Stücken“, diese sind auch separat aufgeführt dann. Die einzelnen Stücke dauern immer mal so mindestens vier Minuten bis maximal zehn Minuten, also alles nicht zu kurz, aber auch nicht ewig lang, es passt einfach immer wieder sehr gut zu den jeweiligen Themen. Alles in allem wurde ich hier wirklich gut unterhalten, eine fast zweieinhalbstündige Lesung die mich sehr zum Lachen und auch schmunzeln gebracht hat. Ein tolles Hörspiel, das ich jedem durchaus empfehlen kann, der die drei Künstler mag und etwas für diesen Humor übrig hat. Entsprechend vergebe ich hier 5 von 5 Sternen.