Leserstimme zu
Der Wahnsinn, den man Liebe nennt

Berührend

Von: AntjeDomenic
18.02.2018

#werbung "Der Wahnsinn, den man Liebe nennt" Clara Römer Verlag: Diana (Random House) Seitenzahl: 320 ISBN: 978-3-453-35879-9 Erstausgabe: 9. Mai 2016 Preis: 9,99 Euro Klappentext: Ein Spediteur ruft bei Susa Bergmann an und will einen Kühlschrank abliefern. Der Name ihres Mannes steht auf dem Auftrag – allerdings mit einer falschen Adresse. Als sie nachfragt, hat Wolf eine einfache Erklärung, doch bald tauchen weitere Ungereimtheiten auf. Susa fährt zu der Adresse, eine junge Frau öffnet die Tür. In der Küche: der Kühlschrank. Auf der Kommode: Kinderfotos von Josie, dem Mädchen aus der Nachbarschaft, das ihrem Mann so ähnelt und den Namen seiner Großmutter trägt. Alle Puzzleteile passen zusammen, und Susas Welt zerbricht … Gestaltung des Buches: Dieses Cover und die Gestaltung sprühen vor Herzen und Liebe. Man denkt sofort an einen schönen Ort und zwei liebende Menschen, die die beste Zeit Ihres Lebens zusammen haben. Perfekte Gestaltung meiner Meinung nach! Meine Meinung: Der Name der Autorin war mir zuerst kein Begriff. Es handelt sich hierbei um ein Pseudonym einer bekannten Autorin, die viele historische Romane geschrieben hat. Dieses Buch hier ist jedoch was ganz anderes und es hat mir gezeigt, wie unterschiedlich ein und die selbe Person schreiben können. Eine wundervolle Gabe für eine Autorin, in meinen Augen. Belogen und Betrogen. So hätte man es kurz und knapp beschreiben können, was die Protagonistin Susa nach vielen Jahren erfährt über ihren Mann. Sie mich sich nun neu ordnen und alles im Leben meistern, ohne Ihren Mann. Wird Sie das schaffen? Gerade in der heutigen Zeit ist es oft so, das man genau dieses Thema immer oft hört und sieht. Früher hat man über so etwas geschwiegen. Heutzutage nicht mehr und das finde ich gut. Man kann auch ohne Mann an der Seite sich ein tolles Leben machen. Es wird immer Hoch und Tiefs geben egal ob mit oder ohne Mann an der Seite. Susa ist eine warmherzige Frau und ich mochte sie auf Anhieb sehr gerne. Die Seiten beim Lesen flogen so dahin und schon war das Buch beendet. Liebe, Betrug aber auch Freundschaft sind einige der Themen, die die Autorin in diesem Buch behandelt und beschreibt. Und das für mich auf eine so tolle Weise. Es war ein reines Lesevergnügen und tolle Lesestunden! Meine Bewertung: 5 von 5* #werbung Die Bewertung wurde nicht beeinflusst. Danke an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Link zu Amazon: Buchkauf Link zum Verlag: Diana (Random House)