Leserstimme zu
Minus Drei und die wilde Lucy - Das große Dunkel

Wertvolle Diskussionsgrundlage für Kinder

Von: Der Couchpirat
18.02.2018

*** Gekürzte Rezension, vollständig mit Bildern auf meinem Blog *** Ich bin ja ein ausgesprochener Liebhaber von Hörbüchern und Hörspielen. Hörbücher sind natürlich ziemlich praktisch. Ob auf Dienstreise oder dem Arbeitsweg mit dem Auto, Hörbücher sind meistens dabei. Meistens begleiten mich Hörbücher der Genres Thriller, Krimi, Horror, Abenteuer und Historie. Ja und so manches mal mache ich auch nicht Halt vor Hörbüchern für Kinder und Jugendliche. Denn auch mit Geschichten wie zum Beispiel Jim Knopf, Momo oder der unendlichen Geschichte kann man eine verdammt gute Zeit haben. Deswegen freue ich mich auch sehr, wenn mir im Bloggerportal Hörbücher angeboten werden. Dieses mal war es die CD „Minus Drei und die wilde Lucy“ von Ute Krause. Ob nun auch ein Erwachsener mit der Geschichte für Kinder ab 4 Jahren klar kommt, das versuche ich hier in diesem Beitrag nun zu beleuchten und ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. --> Die CD Das Hörbuch wurde auf einer CD mit etwa 50 Minuten Laufzeit gepresst. Die Hülle, ein Standard-Jewelcase, ist recht ansprechend gestaltet, lediglich das Bild von Andreas Fröhlich auf der Rückseite finde ich persönlich nicht so gut. Hr. Fröhlich passt bestimmt jede Kleidung, ein Matrosenanzug (so sieht es wenigstens aus) gehört sicher nicht dazu. Aber hey, es ist ein Hörbuch für Kinder, da darf man das natürlich nicht so eng sehen. Auch wenn ich mir einbilde, dieses Bild bereits bei anderen seiner Veröffentlichungen gesehen zu haben. Dafür ist das Booklet und das Inlay der CD-Hülle wirklich sehr schön gestaltet. --> Die Geschichte Minus Drei, der kleine Saurier hat nicht vor vielen Dingen Angst aber vor der Dunkelheit schon. Ok, dazu muss man natürlich sagen, in der Steinzeit wird es nun mal richtig stockdunkel, die kleinen Dinosaurier werden noch nicht durch die sogenannte Lichtverschmutzung, die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen, belastet. Vieles sieht im Dunkeln ganz anders aus und kann einem schon mal ein wenig in Angst versetzen. Die wilde Lucy, sein kleines Steinzeitmädchen, dagegen stört die Dunkelheit gar nicht. Zu allem Überfluss hat der kleine Dino Minus auch noch Probleme in der Schule – zwei Mitschüler machen ihm das Leben sehr schwer und mobben ihn regelrecht. Zum Glück steht ihm hier Lucy zur Seite und versucht Minus gegen diese bösen Angriffe zu helfen. --> Meine Meinung zum Hörbuch Das schöne ist, es gibt an diesem Hörbuch eigentlich nichts zu meckern. Die Geschichten sind natürlich kindgerecht gestaltet, die CD ist ja für Kinder ab vier Jahren geeignet, und es macht wirklich viel Spaß der Geschichte zu lauschen. Aus Sicht eines Erwachsenen lebt die CD natürlich ganz besonders vom Sprecher Andreas Fröhlich, der es unglaublich gut schafft, mit seiner warmen Stimme den Charakteren Leben einzuhauchen. Auch die Hintergrundgeräusche tragen zu dem gelungenen Hörbuch bei, man könnte manchmal fast meinen, man wäre ein Teil der Geschichte. Was natürlich hier auch ganz wichtig ist und noch einmal extra betont werden sollte, in diesem Hörbuch werden wichtige Themen wie Angst vor der Dunkelheit und Mobbing in der Schule kindgerecht behandelt und kann dann auch während dem hören mit den eigenen Kindern als Gesprächsgrundlage verwendet werden. Abschließend noch einmal gesagt, das Hörbuch macht einfach wirklich gute Laune. Aus diesem Grund vergebe ich für die CD volle 5 von 5 Couchpiraten und der Tonträger wird dem Junior-Piraten vermacht. Mal sehen was er von der Geschichte hält :-) *** Gekürzte Rezension, vollständig mit Bildern auf meinem Blog ***