Leserstimme zu
Herrscherin der tausend Sonnen

Ein gelungener Auftakt!

Von: Cosis.bookworld
18.02.2018

Vielen Dank an den cbt Verlag und an das Bloggerportal für dieses Rezensionexemplar! Grundinformationen: Autor/in: Rhoda Belleza Übersetzer/in: Michaela Link Preis: Paperback: 14,99 EUR Seiten: 394 Seiten Verlag: cbt Verlag ISBN: 978-3-570-16470-9 Erschienen: 30.10.2017 Genre: Science Fiction, ab 14 Jahren(laut Verlag) Sonstiges: Auftakt einer Reihe Darum gehts: Prinzessin Rhiannon Ta'an soll jetzt, mit 16 Jahren, die Keiserkrone tragen. Sie hofft endlich die Mörder ihrer Familie rächen zu können, doch ihre Pläne werden durchkreutzt, als sie selber nur ganz knapp einem Anschlag entkommt und untertauchen muss. Und gleichzeitig verschwindet auch der gefeierte Medien Star Pilot Alyosha, der plötzlich als ihr Mörder dargestellt wird, und auf einmal ein Verbrecher ist und von der Regierung gejagt wird. Doch Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der Galaxie in ihren Händen liegt: Denn eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen... Meine Meinung: Also was ich als aller erstes Mal loswerden muss: Das Ende war ja so unfassbar fieß, also wenn jetzt nicht noch mindestens ein zweiter Band kommt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Aber fangen wir mal beim Cover an. Es ist einfach wunderschön und ich wurde auch durch das Cover und den Titel auf das Buch aufmerksam. Ich liebe die Farben und was aber noch schöner als das Cover ist, ist der Buchrücken. Er ist einfach soooooo wunderschön. Was mich so ein ganz kleines bisschen am Cover stört ist das Mädchen. Irgendwie passt sie voll ins Bild, irgendwie aber auch überhaupt nicht. Der Inhalt wurde sehr gut umgesetzt und ich was ich sehr cool fand war, dass die Kapitel abwechselnd aus Rhees und Alys Sicht geschrieben werden. Und dadurch hat man sich auch das ganze Buch lang gefragt, was die Personen miteinander zu tun haben, da beide Personen sich nicht persönlich kennen. Und unteranderem diese Spannung zieht sich über das ganze Buch. Und man erfährt in den letzten zwei Sätzen des Buches was genau sie miteinander zu tun haben, und dann ist das Buch vorbei. Also es ist echt ein fieser Cliffhanger, aber vom Inhalt ist noch sehr viel ungeklärt und die Handlung auch noch nicht abgeschlossen, deswegen hoffe ich, wie oben schon erwähnt, auf noch mindestens einen Teil. Rhoda Bellezas Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Man konnte es sehr flüssig lesen und die Umgebungen wurden auch toll beschrieben. Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Am meisten mag ich glaube ich Kara, die ab der Hälfte des Buches dazu kommt, wobei ich mit der Enthüllung um ihren Charakter überhaupt nicht gerechnet hätte. Aber auch Rhee und Aly waren schön ausgearbeitete Charaktere und es war sehr interessant aus beiden Sichten zu lesen und ich bin auf den Augenblick gespannt, wenn beide sich hoffentlich kennen lernen. Vic war auch ein interessanter Charakter und auch Jeth kannte man relativ gut dafür, dass er eine kleine Rolle gespielt hat. Und Pavel ist ja einfach mal der beste. Er ist zwar ein Roboter bzw. Droide aber er ist soo toll. Ich denke das können alle nachvollziehen, die dieses Buch gelesen haben. Und ich habe gerade herrausgefunden, dass es einen zweiten Teil geben wird, der am 25.06.2018 erscheinen wird. Und dabei stand auch noch, dass das ganze eine Reihe ist, deswegen schätze ich, dass es danach noch weiter gehen wird.