Leserstimme zu
Das Mädchen im blauen Mantel

"Das Mädchen im blauen Mantel" von Monica Hesse ~ Rezension

Von: elisas-herzensbuch
13.03.2018

Gerade, wenn es draußen kalt und grau ist, greife ich oft zu Büchern, die in einer düsteren Zeit spielen. In diesem Fall handelt es sich um ein Jugendbuch ab 12, welches in der Zeit des Holocaust in den Niederlanden spielt. Für diese Altersgruppe fand ich es wirklich sehr angemessen. Aber selbst Erwachsene können dieses Buch getrost lesen und dabei noch ein paar Fakten sammeln. Obwohl es sich hierbei um eine fiktive Geschichte handelt, fließen viele wahre Ereignisse mit hinein. Am Ende des Buches geht die Autorin darauf auch noch einmal näher ein. Hanneke Bakker findet Dinge. Und das zu Zeiten der Besatzung während des 2.Weltkriegs. Damit riskiert sie nicht nur Tag für Tag ihr Leben, sondern versorgt auch ihre Eltern. Sie ist schlagfertig und weiß, wie sie brenzligen Situation schnell wieder entkommen kann. Bei Auslieferung der Ware vom Schwarzmarkt, bittet Sie eine Ihrer Kunden, Frau Janssen, um einen Gefallen. Sie soll ein Mädchen suchen. Eine Jüdin. Aber Hanneke findet Dinge und keine Menschen. Oder? Ich mochte Hanneke sehr und im Laufe der Geschichte vollzieht sie eine starke Entwicklung. Anfangs hadert sie damit, den "Auftrag" von Frau Janssen anzunehmen. Aber das Verschwinden ist so skuril, dass sie mit der Suche beginnt und dabei auch Menschen der Widerstandbewegung begegnet. Aber sie muss sich auch mit ihren ganz eigenen Schuldgefühlen auseinandersetzen. Monika Hesse beschreibt mit klaren Sätzen und Worten die Zeit des Holocaust in den Niederlanden. Dabei wird einem nicht nur eine Geschichte voller Widerstand und Verzweiflung serviert - man erhält eine ganze Menge Infos. Zum Beispiel über die Hollandsche Schouwburg, welches als Sammelstelle für Juden galt - sowie über die Widerstandsfotografen. Während des Buchs bediente ich mich dem www und googelte einige Plätze nach. Dies vermittelte ein überaus detailgetreues Bild. Aber nicht nur die Orte und Gebäude, sondern auch etliche Nebencharaktere waren wahnsinnig gut beschrieben. Die Auflösung des Plots war sehr gut dargestellt. Nie hätte ich mit solchen Wendungen gerechnet. Das hat mich sehr überrascht. Das Buch sollte man unbedingt lesen. Und ich möchte noch einmal betonen, dass man nicht davor zurückschrecken sollte, dass es als Jugendbuch deklariert ist. Es kann und sollte durchaus auch von Erwachsenen gelesen werden. Meine Erwartungen wurden alle vollends erfüllt. Ein wichtiges Buch - gerade für Jugendliche. Somit eine klare uneingeschränkte Kaufempfehlung! Lasst diese Zeit niemals in Vergessenheit geraten.