Leserstimme zu
Die H.I.T.-Bibel

Alles enthalten was man für ein effektives Workout benötigt

Von: Buchkatze
19.03.2018

„Die H.I.T. Bibel“ des südwest Verlages, von Lisa Purcell, stellt 500 hochintensive Übungen zur Gestaltung eines anspruchsvollen Workouts vor. Zu Anfang erklärt eine informativ kompakte Einführung die wesentlichen Vorteile des hochintensiven Trainings (kurz: H.I.T. Training). Das Buch unterteilt sich in zwei große Kapitel. Das erste umfasst den Bereich „Funktionelle Moves“ mit 225 Übungen, die sich an alltäglichen Bewegungsmustern wie bspw. Gehen, Drehen, Tragen etc. orientieren. Der zweite Teil zeigt 275 „Power-Übungen“, die in erster Linie traditionell-klassische Übungen wie z.B. Liegestütz, Sit-up usw. enthalten. Jede einzelne Übung wird mit einer ausführlichen Erklärung eingeleitet. Hierbei erhält man wissenswerte Informationen und Tipps zu der Übung im Allgemeinen, und deren korrekter Ausführung. Auch auf typische Fehler und deren Vermeidung wird hingewiesen. Eine nachfolgende präzise anatomische Zeichnung zeigt die jeweilige Übung, und hebt deutlich die Muskeln hervor, die bei dieser besonders, bzw. zusätzlich, trainiert werden. Anschließend erfolgt eine mit Fotos bebilderte korrekte Anleitung der Übungsausführung. Zahlreiche Varianten der vorgestellten Übung bilden den Schluss einer jeden Einheit. Hier ist anzumerken, dass diese Übungsvarianten stets als separate Übung nummeriert sind. Ein Beispiel, Übung Nr. 1 „Kniebeuge“ beinhaltet 10 Varianten. Die nächste eigenständige Übung „Langhantel-Kniebeuge“ wird darum nicht mit Nr. 2 sondern Nr. 12 angeführt usw.. Die 500 H.I.T. Übungen stellen also nicht 500 einzelne Übungen vor, sondern beinhalten auch verschiedenste Varianten einer jeweiligen Übung. Mir gefällt sehr, dass sich das Buch überwiegend auf klassische Übungen fokussiert, die sich bereits seit langem im Fitnessbereich bewährt haben, und bei regelmäßiger Ausübung effektive Trainingserfolge garantieren. Durch die im Buch vorgestellten, teils sehr interessanten Variationen, können diese Übungen beliebig abgewandelt werden, um das alltägliche Training abwechslungsreicher zu gestalten. Die meisten Übungen arbeiten mit dem eigenen Körpergewicht, es werden aber auch viele Versionen mit Kurzhanteln, Langhantel, Med-Ball, Gymnastikball, Foam-Roll, Stepbrett u.v.m. vorgestellt. Die aufgezeigten Übungen können so zu einem effektiven, individuellen Ganzkörper-Workout zusammenstellt werden. Am Ende des Buches führt ein übersichtliches Register alle enthaltenen Übungen nach den jeweils zu trainierenden Muskelgruppen auf. Fazit: Für mich ein hervorragender Ratgeber, der wirklich nahezu alle Klassiker an Fitnessübungen beinhaltet, die sich in der Praxis durch Effektivität bewährt haben. Die zahlreichen Variationen der traditionellen Übungen gefallen mir ausnehmend gut. So kann man sich immer aufs Neue ein abwechslungsreiches, individuelles Workout zusammenstellen, das Spaß und Erfolg garantiert. https://buchkatzeblog.wordpress.com/