Leserstimme zu
Das Licht der Insel

Das Licht der Insel hüllt die Geheimnisse in Dunkelheit

Von: Margarete Rosen
22.03.2018

Die Autorin kennt die Insel, den Leuchturm. Das Leben der Leuchturmwärter und ihrer Familien zu erzählen ist ihr wichtig. Wunderbar einfühlsam werden wir durch die Geschichte geführt. Sie beginnt im Jetzt und reicht 70 Jahre zurück. Das Leben der Zwillingsschwestern Elisabeth und Emily kreuzen sich mit der aufmüpfigen Jugendlichen Morgan. Ein Geheimnis führt zu immer tieferen Verknüpfungen. Menschen schweigen - ein Leben lang. Wendungen drehen den Lebenslauf der Zwillinge immer wieder in eine andere Richtung. Ihr Leben erfüllt leben, kann wahrscheinlich nur Emily, oder doch nicht? Sie kann es uns nicht verraten. Jean Penziwol schreibt gut, sehr gut sogar. Die Charaktere sind realistisch dargestellt, entwickeln sich im Laufe der Jahre, wachsen oder zerbrechen. Sie wechselt gekonnt zwischen dem Hier und der Vergangenheit. Ich mag dieses Buch, ich mag die Geschichte und auch, dass es den Leuchtturm wirklich gibt. Ich bin durch die Zeit gereist und durfte einer wohldurchdachten und gut erzählten Geschichte lauschen. Fazit: Absolut lesenswert für alle, die gerne Zeit-Geschichte eingebunden in einer Familiengeschichte lesen.