Leserstimme zu
Play to Live - Gefangen im Perma-Effekt

Einfach klasse

Von: Lilly
06.04.2018

Wow, mein Jahres Highlight 2018. Warum erkläre ich Euch natürlich auch. Als sogenannte "Gamerin" kenne ich mich ganz gut in der MMORPG aus. Ich spiele selbst zum Beispiel Wow und von daher kannte ich die vielen "Fachbegriffe" im Buch natürlich auch davon. Auch wenn ich das Buch die ganze Zeit über an eine Mischung aus Wow, Diabolo und dem Anime "Sword Art Online" erinnert hat. Das allerdings aber im Positiven Sinne. Aber kommen wir mal zum Buch selbst. Max Lebenserwartung ist nicht gerade hoch, deshalb fasst er den Entschluss künftig digital in "After Worlds" weiterzuleben. Und damit beginnt auch zugleich sein Abenteuer. Sehr schnell verliert er sich in dem Spiel und wir als Leser können wirklich sehr detailiert verfolgen wie er sein virtuelles Alter Ego ausstaffiert und dessen Level steigert. Dabei wurde mir beim Lesen zu keiner Zeit langweilig, im Gegenteil. Ich konnte gut in die Geschichte eintauchen und dabei Max praktisch über die Schulter schauen. Spannend wird es auch, denn in der ach so heilen Welt geht es längst nicht so harmlos zu wie es zunächst scheint. Mir gefielen die Wendungen und die Tatsache wie Max immer mehr in die Welt eingetaucht ist. Ich konnte ihm gut folgen auf seiner Reise. Das einzige was ich ein wenig schade fand, war das seine weibliche Bekanntschaft zum bloßen Betthäschen dekradiert wurde. Da wäre mir ein wenig mehr Charaktertiefe lieb gewesen. Ansonsten aber gib es nichts von meiner Seite her auszusetzen. Ich wurde gut unterhalten und der lockere Erzählstil des Autors hat mir gut gefallen. Nicht_Spieler werden mit den zahlreichen Begriffen aus der Gamer Szene ein wenig überfordert sein, aber das sollte eigentlich nicht allzu abschreckend sein, am Ende gibts ein Glossar das alles erklärt. Für mich ein echter Leckerbissen. Ich fühlte mich wohl in AlterWorld und fand es klasse das ich die ganzen Ausdrücke alle vom eigenen Spielen her kenne. Aber auch sonst bietet die Handlung einiges an Überraschungen und Spannung. Für "Zocker" ein tolles Buch.