Leserstimme zu
Fremdes Leben

Psychologische Spannung garantiert

Von: searchingformorebooks
09.04.2018

Dies ist das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe, aber ich habe schon so einige positive Meinungen gehört und daß ihre Bücher etwas ganz spezielles sein sollen. Und das kann ich nur bestätigen. Petra Hammesfahr hat zum einen einen tollen Schreibstil der einen ganz in das Buch versinken läßt und einen nur so durch die Geschichte hindurchzieht und sie schafft es daß einem alles wie ein Film vor den Augen abläuft, man taucht also förmlich ein in das Geschehen und das bei dieser Thematik. In dem Buch begleiten wir Claudia Beermann, die nach einem schweren Autounfall versucht wieder ins Leben zurückzugelangen. Sie hat schwerste Verletzungen und Entstellungen erlitten und das schlimmste ist, daß sie sich an ihre Vergangenheit und an das Geschehene nur noch bruchstückhaft erinnern kann. Und das was vor ihrem inneren Auge immer wieder in einzelnen Etappen aufzieht, läßt sie erschauern und verwirrt sie nur noch mehr. Wer war sie, und was hat sie schreckliches getan? Man kann mit Claudia förmlich mitfühlen und ich hatte das eine oder ander Mal eine Gänsehaut, denn Petra Hammesfahr läßt einen tief in die Seele von Claudia Beermann blicken und so kann man sich so gut mit ihr identifizieren als wäre man selbst Claudia, zumindest ging es mir so. Man fiebert mit, wie sich alles so langsam lichtet und die Schleier über ihrer Vergangenheit sich nach und nach lüften und ist schockiert und gleichzeitig auch erleichtert als die Finale Auflösung des ganzen kommt. Bis auch ein paar Längen die es aber denke ich gebraucht hat um alles zu erklären, fand ich das Buch einfach nur gelungen und fesselnd und es ist ganz bestimmt nicht das letzte Buch gewesen, daß ich von Petra Hammesfahr gelsen habe. Eine ganz klare Empfehlung von mir. Ganz lieben Dank nochmal an das Bloggerportal für das bereitstellen des Rezensionsexemplares.