Leserstimme zu
Fallen Angels - Die Versuchung

Großartige Fortsetzung mit kleinen Durststrecken hier und da

Von: Books and Biscuit
04.03.2015

Auch im fünften Band der Fallen Angels Serie geht es wieder um die Jagd nach den Seelen. Wer wird den Wettbewerb gewinnen, die Engel oder der Teufel? Was steht den Menschen und den Verstorbenen bevor, ewige Verdammnis oder ewiges Paradies? Mittlerweile sind Engel Jim und Dämonin Davina nicht mehr nur erbitterte Gegener - zumindest nicht, was Davina anbelangt. Sie sitzt mit Liebeskummer und Verlustängsten beim Therapeuten, weil sie sich ausgerechnet in Jim verliebt hat. Dabei ist die nächste Seele entscheidend, sie bestimmt darüber, wer nach dem bisherigen Unentschieden in Führung geht. Als neue Figur lernen wir die Kunstprofessorin Cait Douglass kennen. Sie will ihr Leben neu gestalten und hat dabei die Wahl zwischen gleich zwei neuen Männern - doch nur einer ist gut für sie. Es wäre an Engel Jim, sie behutsam in die richtige Richtung zu schubsen, aber er ist viel zu sehr mit seiner geliebten Sissy beschäftigt. Ist es möglich, dass sie ihm mehr bedeutet als das Schicksal der Menschheit? Gewährt er Davina ausgerechnet jetzt, wo er sie besiegen könnte, leichtes Spiel? Schön finde ich, dass wir in diesem Band mehr Einblicke in die Leben von Davina und Jim bekommen. Die Rückblicke in Jims Vergangenheit und die Beschreibungen, wie er mit der Aufgabe umgeht, waren nicht immer spannend geschrieben, aber trotzdem interessant. Auch seine Entscheidung für Sissy, die eine ganze Kettenreaktion auslöst, sorgt noch einmal für Spannung. Die Geschichte von Cait und Duke und G.B. ist - obwohl ich schon zu viele Dreiecksgeschichten gelesen habe - gut gemacht. Ihr Zwiespalt ist spürbar, ebenso die Gefühle, die sie für beide entwickelt. Und immer wieder hofft man, dass Jim doch noch aufwacht und ihr die richtige Richtung weist. Oder ist es vielleicht gar nicht Caits Seele, um die es hier geht? Dieses Rätselspiel, wen Jim eigentlich retten müsste, ist wieder gut gelungen und es macht Spaß, die Hinweise selbst zusammenzusetzen. Und Davina ist einfach eine tolle Antagonistin. Ich bin jedes Mal neugierig, welche Teufeleien sie sich für die nächste Seele ausgedacht hat. Eine großartige Fortsetzung mit kleinen Durststrecken hier und da, die wieder einmal durch Spannung, Rätsel und knisternde Romantik überzeugt.