Leserstimme zu
Krankheitsursache Atlaswirbel

kompakt, informativ und hilfreich

Von: Buchmagie - Holger
15.05.2018

Unser Atlaswirbel ist ein wahres Wunderwerk, auf kleinster Fläche balanciert der oberste Halswirbel unsren Kopf und gibt ihm Bewegungsfreiheit. Schnell kann es aber auch durch ein Schleudertrauma, und andere Erkrankungen zu einer Störung der Atlasstellung und seiner umfangreichen Nervenverbindungen kommen.“ Neben vielen anderen Symptomen können Kopf-, Halswirbelsäulen und Gesichtsschmerzen auftreten, aber auch Gleichgewichts- und Sehstörungen sowie Müdigkeit, Gedächtnisschwierigkeiten und Konzentrationsstörungen. In seinem Buch „Krankheitsursache Atlaswirbel“ beleuchtet Dr. med. Siegbert Tempelhof die Beschwerden von allen Seiten und gibt den Lesern zusätzliche Übungen mit „auf den Weg“. Meinung: Sehr anschaulich beschreibt der Autor, was dieser kleine Wirbel alles kann und was für ein „Wunderwerk“ unsere Natur er eigentlich ist. Erstaunlich ist dabei aber auch welche Vielzahl an Beschwerden er hervorrufen kann. Was mich an diesem Buch neben der Komplexität besonders anspricht ist, dass der Autor zusätzlich zu den Krankheitsbildern auf Therapieformen aber auch auf die Begutachtung bei einem Schleudertrauma und auf die Rechtsprechung ja selbst auf die Entschädigung nach einem Unfall eingeht. Ein umfangreiches Glossar und hilfreiche Adressen lassen dieses Buch zu dem zu einem wertvollen Ratgeber werden.