Leserstimme zu
Das Licht der Insel

Berührend

Von: BücherweltenBummlerin
22.05.2018

Eine traumhafte Kulisse, die ihren ganz eigenen Regeln folgt. Charaktere, die verschiedener nicht sein könnten und doch mehr teilen, als auf den ersten Blick gedacht. Und eine Geschichte, die so schön ist, dass man sie gerne wieder lesen möchte. Das ist das Licht der Insel in drei Sätzen zusammengefasst. Wie ihr vielleicht schon an den drei einleitenden Sätzen erahnen könnt, hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Es hat schon damit begonnen, dass es wirklich hübsch ist und super in der Hand zu halten ist. Das ist für mich schon ein starkes Kriterium, damit ich Lust auf ein Buch bekomme. Sehr oberflächlich, ich weiß, doch was soll ich machen? Überrascht war ich dann von Morgan, ein Hauptcharakter, der in der Buchbeschreibung des Verlags gar nicht vorkommt. Und gerade Morgan war wohl ausschlaggebend dafür, warum mich das Buch so gefesselt hat. Sie brachte Abwechslung in das Buch, sodass es hier nicht nur um eine alte Frau geht, die an ihre Kindheit denkt. Morgan wird beim Sprayen erwischt und muss als Strafe dafür Sozialstunden im Altersheim von Elizabeth leisten. Als Morgan mit der alten Frau in Kontakt kommt, bittet diese sie die alten Tagebücher ihres Vaters vorzulesen, da sie es selbst nicht mehr kann. Sie ist blind. Dadurch wird nicht nur schmerzliche Erinnerungen in der alten Frau wach, sondern auch Morgan merkt, dass ihr die Geschichte nahe geht. Ich würde jetzt gerne noch viel mehr erzählen, doch dann verrate ich wahrscheinlich schon zu viel. Die Geschichte ist jedenfalls eine sehr gelungene Mischung aus Familiendrama, Liebesgeschichte, dem Erwachsenwerden und vielem mehr. Dabei wird ein wundervolles Bild des Lake Superior gezeichnet und dem Leben auf der kleinen Insel mit dem Leuchtturm. Ich muss zugeben, dass ich vieles schon erahnt hatte, was dann tatsächlich auch zutraf, dennoch hielt mich Pendziwol mit ihrem Schreibstil am Haken. Eine berührende Geschichte! 14. Satz: Es ist ein mystischer Ort, diese Halbinsel, die in den Lake Superior hinaus ragt.