Leserstimme zu
Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heiße Schokolade

Herrlich erfrischend, zum schmunzeln aber auch zum nachdenken!

Von: Anjas Buchstunden
24.05.2018

Oh wie oft hatten mein Sohn und ich hier beim lesen Lust auf Franka ihren Trostkakao...das hat sich durch das ganze Buch gezogen, herrlich. Die Mutter von Franka, Bella und Vicky erbt eine alte Villa in Deininghofen, allerdings wollen die 3 Mädchen so absolut gar nicht in das verlassene Kaff, schließlich haben sie vorher in Berlin gelebt und waren ihrer Meinung nach angesagte IT- Girls. Schnell müssen die Schwestern in ihrem neuen Wohnort gegen Mobbing und Feindseligkeiten kämpfen. Hier wird nichts beschönigt, vieles erinnert an das echte Leben, aber manche Dinge werden auch mit einer guten Prise Humor erzählt. Die drei Mädchen haben auch das große Glück, zu Hause immer wieder mit viel Liebe aufgefangen zu werden, so konnten wir (ich habe das Buch mit meinem 10 Jährigen Sohn gelesen), auch immer wieder schmunzeln. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben zu erzählen, wie die Drillinge, Anfangs noch immer als Einheit aufgetreten, plötzlich auch jeder seine Zeit für sich braucht und sich versuchen etwas abzunabeln, am Ende aber trotzdem immer auf den anderen zählen können. Zusammenhalt wird hier auf jeden Fall ganz groß geschrieben. Mein Fazit: Das Buch passt hervorragend in unsere Zeit und ich kann es absolut auch für Jungs empfehlen, mein Sohn hat die Geschichte total gern gelesen und war begeistert. Meine Tochter ist 4, ihr hab ich auch aus dem Buch vorgelesen und auch sie konnte alles gut verstehen und hatte Spaß an den 3 Schwestern. Allerdings würde auch ich das Buch so ab 10 Jahren empfehlen. Auch der Schreibstil von Anja Janotta ist lässig, leicht und absolut aus dem "jetzt" gegriffen, einfach wunderbar.