Leserstimme zu
Schlaflose Nächte und Küsse zum Frühstück

Küsse zum Frühstück

Von: Natalie S. (Bücherkiste)
24.05.2018

Der Autor und Familienvater erzählt in einer einfachen und flüssigen Schreibweise über seinen täglichen Alltag mit seinen drei Töchtern und seiner Frau. Die einzelnen Kurzgeschichten, welche zwischen einer halben Seite und vier Seiten lang sind, sind in einer großen und angenehmen Schrift geschrieben. Die Kapitelüberschriften sind passend zum Inhalt der Kapitel gewählt. Die einzelnen Kapitel sind als Blogbeiträge gestaltet und der Autor schreibt sie mit sehr viel Humor und Liebe für seine Leser. Mir hätte das Buch wohl einen Tick besser gefallen, wenn die vielen Kurzgeschichten in eine Geschichte verpackt gewesen wären. Daraus lässt sich bestimmt etwas tolles und lustiges zaubern. Leseempfehlung: Da jeder Blogbeitrag seine eigene Kurzgeschichte beinhaltet, würde ich es wohl eher als Buch für zwischendurch empfehlen. Jeder der eigene Kinder hat, wird auf jeden Fall schmunzeln müssen. Ob es für Personen ohne Kinder genauso interessant ist, möchte ich so pauschal jetzt nicht sagen. Zum Abschalten und Schmunzeln lohnt es sich auf jeden Fall.