Leserstimme zu
Die Stürme der Zeit

Tolle Fortsetzung

Von: Märchenfee/Tiara
31.05.2018

Inhaltsangabe: "Die Stürme der Zeit" ist der zweite Teil der Lytton Saga Trilogie und behandelt den Zeitraum von 1928 - 1946. In der Hauptsache geht es diesmal um Celias und Olivers Zwillingsmädchen. Beide sind zu schönen und selbstbewußten Frauen herangewachsen, die das Pariser Leben in vollen Zügen genießen. Im Verlag läuft auch alles bestens, doch dann kündigt sich der zweite Weltkrieg an..... Meine Meinung: Der zweite Teil konnte mich nochmehr begeistern, als der Vorgänger. Die Protagonisten sind wieder sehr vielschichtig, was ich ja gerne mag, weil man dann so richtig mit ihnen mitgehen kann. So war mir Celia hier völlig unsympathisch, sie ist sehr herrisch, für sie existiert nur noch der Verlag und der arme Giles kann machen was er will, nichts kann er seiner Mutter recht machen. Alle anderen werden bevorzugt und er steht stets in deren Schatten, was ihn natürlich mit der Zeit sehr zermürbt. Am liebsten mochte ich Barty, sie war hier so authentisch und ich konnte ihr Handeln sehr gut nachvollziehen und hätte sie am liebsten in den Arm genommen und getröstet. Aber auch Sebastian ist ein Lieblingscharakter von mir, man kann mit all seinen Problemen zu ihm kommen und mit seiner ruhigen Art hat er immer einen guten und weisen Rat parat. Auch die Zwillinge haben sich zu ihrem Vorteil verändert, Venetia bringt sich im Verlag ein und Adele hat Talent zur Fotografie. Im Krieg wird ihnen allen natürlich nichts geschenkt, schlimme Zeiten stehen bevor, viele Verluste sind zu betrauern und mancher wächst sogar über sich selbst hinaus. Der zweite Teil ist mit knapp 800 Seiten noch dicker, aber von den Lyttons kann ich einfach nicht genug bekommen und freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil. Ich möchte mich ganz herzlich beim Bloggerportal und beim Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.