Leserstimme zu
Sommerglück und Blütenzauber

Blumen der Liebe im schönen Wien

Von: Mimis Landbuecherei
02.06.2018

Zum Inhalt / Klappentext Mit ihrer Leidenschaft für Blumen verzaubert die Wiener Floristin Rita frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um bei einer Hochzeit nicht am Singletisch platziert zu werden, kündigt Rita an, in Begleitung zu erscheinen. Doch wo soll sie diese Begleitung so schnell finden? Als sie den charmanten Marcel kennenlernt, scheint ihr Leben endlich perfekt. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Marcel etwas vor ihr verbirgt. Und dann zieht auch noch René, der chaotische Freund ihres Bruders, vorübergehend in ihre Wohnung … (Quelle: Goldmann) Meine Gedanken zum Buch Das Cover: Ein schönes sommerliches Cover. Die Blumen passen wundervoll zum Inhalt und werden schön durch die gezeichneten Wiener Sehenswürdigkeiten - die Hofburg und den Stephansdom ergänzt. Der Titel ist in lila und grün gehalten und so perfekt an das blumige Thema abgestimmt. Inhalt: Rita führt ihren Blumenladen mit Leib und Seele und hat darin ihre berufliche Erfüllung gefunden. In der Liebe sieht es da ganz anders aus. Sie teilt sich mit ihrem Bruder die Wohnung über ihrem Laden und ist schon so lange Single, dass sie bei einer Hochzeitfeier automatisch am Single-Tisch sitzen soll. Das muss sich ändern und Rita teilt dem Brautpaar kurzerhand mit, dass sie mit männlicher Begleitung kommen wird. Nun braucht sie innerhalt kurzer Zeit eine Begleitung für die Hochzeit. Diverse, von Freunden und Familie eingefädelte Blind-Dates, gehen richtig in die Hose und Rita glaubt schon, der Richtige wird sich nicht finden lassen, als sie ausgerechnet in ihrem Laden auf einen tollen Mann trifft. Ihr Bruder - ein eishockeyspielender Frauenheld - lässt währenddessen einen Teamkollegen in die gemeinsame WG einziehen. Für Rita sind alle Eishockeyspieler trinkende Raufbolde, die Frauen nur als Mittel zum Zweck sehen und nicht viel im Kopf haben und nun soll sie neben ihrem Bruder, noch einen dieser Sorte ertragen. Wenn der Typ nur nicht so wundervolle Augen hätte, außerdem stellt Rita immer mehr fest, dass dieser Mann überhaupt nicht ihrem Vorurteil entspricht und fühlt sich magisch von ihm angezogen. Plötzlich gibt es in ihrem Leben zwei Männer und Ritas Gefühle fahren Achterbahn. Für wen soll sie sich entscheiden? Bei dem einen spielt ihr Herz verrückt, bei dem anderen glaubt sie an eine gesicherte Zukunft. Herz oder Kopf, für was wird sie sich entscheiden... Schreibstil: Die Autorin hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, der einen in der Geschichte fesselt. Die Charaktere haben sich schnell meine Sympathie verdient und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Schön fand ich, dass jedes Kapitel durch die Beschreibung einer Blume eingeleitet wird, die dann im Kapitel eine tragende Rolle spielt. Die immer wieder einfließende Blumensymbolik zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte und ergänzt die Story wundervoll. Rita muss sich irgendwann zwischen zwei Männern bzw. Kopf oder Herz entscheiden und es war spannend mitzuverfolgen, wer ihr Mr. Right wird. Lieblingslesezeichen: "Und vielleicht lernst du am Singletisch ja einen netten Mann kennen. Charlie sieht mich erwartungsvoll an. Habe ich gerade richtig gehört? Singletisch, frage ich tonlos. Das Wort bleibt mir fast im Hals stecken. Singletisch. Der Albtraum aller ledigen Frauen." Seite 26 Fazit Ich habe mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und es war schön Rita auf ihrer Reise zum Glück zu begleiten. Eine tolle Liebesgeschichte, die für mich alles hat, was sie braucht. 5 Sterne