Leserstimme zu
Meine Nachmittage mit Eva

Gutes Buch

Von: Norddeutsche Goere
02.06.2018

Das Buch kann man gut lesen, war interessant aber auch etwas ernüchternd. Ich habe mir dann doch etwas mehr erwartet. Es war doch eher in die Richtung anklagend. Das es damals viele gab die mitgelaufen sind, aus verschiedenen Gründen weiß mag. Ob einfach nur um das eigene Leben zu Schützen oder um dabei zu sein. Es ist aber auch interessant und man sollte es einmal selber Lesen um zu schauen, wie einen das Gefällt. Es ist aber auch eine Reise in eine Gedankenwelt, die auch mit Erinnerungen gefüllt ist. Die Gespräche mit der Eva ist interessant, die Auschwitz nur knapp überlebt hat, Man merkt aber auch dass es Familien gibt, die darüber nicht Sprechen möchten. Aus Scham und anderen Gründen. Aber auch weil sie vielleicht jemand aus der Familie hatten, die mitgelaufen sind. Verdrängen ist bei den Familien an der Tagesordnung und man möchte auch nicht, das andere davon erfahren. Das Buch wäre vielleicht auch was für die Schule um den jungen Leuten das näher zu bringen. Vor allem aber auch, um zu zeigen das man nicht mitlaufen sollte wenn irgendwas ist.