Leserstimme zu
Sommerglück und Blütenzauber

Wunderbar

Von: Heidi
04.06.2018

Zum Inhalt : Rita,Single ,Floristin und Inhaberin eines Wiener Blumenladens wird von ihrer Freundin gebeten die Blumendeko für deren Hochzeit anzufertigen. Ihre Freude erhält allerdings einen Dämpfer als ihr erklärt wird das sie am besagten Tag nur an den Tisch der Singles einen Platz bekommt. Damit ihr diese vermeintlich unangenehme Situation erspart bleibt, gibt sie an, sie habe eine Begleitung . Aber nun ist guter Rat teuer. Woher einen Mann nehmen wenn gar keiner in Sicht ist . Familie und Freundin wollen helfen und verabreden für sie Blind-Dates. Und immer mit dem Gedanken nicht am Tisch der Singles auf der Hochzeit sitzen zu müssen. Und so geht sie zu den Verabredungen, die leider alles andere als gefallen. Bis mit einem mal zwei Männer zur Wahl stehen . Nun muss sie sich entscheiden. Aber für wen ? Mein Fazit: Ich habe das Buch tatsächlich in einem Rutsch gelesen. War von der Geschichte gleich überzeugt und angetan. Die Protagonistin ebenso wie die Nebendarsteller habe ich als sehr realistisch und angenehm empfunden. Mit jeder Seite kann man sich immer mehr in Rita´s Leben und Gefühlswelt hineinversetzen. Auch wenn es sich letzt endlich um eine Liebesgeschichte und Gefühle dreht, ist es in keinster Weise kitschig oder gar schmalzig. Ganz im Gegenteil. Man fühlt direkt mit. Die Entscheidung zwischen Herz & Verstand macht es Rita auf Grund ihrer Vergangenheit wirklich nicht leicht sich zu entscheiden . Wie auch schon im ersten Buch werden auch in diesem Roman alle Kapitel kurz unterbrochen. Nur dieses mal gibt es keine Rezepte der Wiener Backkunst sondern Erklärungen einzelnen Blumen und deren Sprach. Und wie auch im ersten Roman befinden sich im hinteren Teil die unterschiedlichen Begriffe ....Österreichisch-Deutsch erklärt. Mir hat der Roman sehr gut gefallen daher vergebe ich sehr gerne 5***** und eine Leseempfehlung.