Leserstimme zu
Nachtzug nach Lissabon

Hochgelobt - und enttäuschend!

Von: Susanne Mötsch aus Pforzheim
08.06.2018

Ein Lehrer auf der Suche nach.... ja, was oder wem eigentlich? Weiß er auch nicht. Er weiß eigentlich auch nicht wirklich, warum er geht. Mein Problem: man glaubt es ihm nicht. Ich werde nicht warm mit der Figur des Lehrers. Er bleibt für mich genau so oberflächlich, wie alle anderen Personen, die er im Buch trifft. Auf keiner wird näher eingegangen, alles plätschert so wischi-waschi und halbgar vor sich hin. Wenn man der Figur des Lehrers aber von Anfang an seine Motive nicht abnimmt, ihn für unglaubhaft hält... dann ist der Rest des Buchen hoffnungslos verloren, denn er baut darauf, daß man dem Lehrer in seinen "Ausbruch in die Freiheit" folgt. Schade, auf Grund der positiven Bewertungen habe ich mir sehr viel mehr Tiefe versprochen.