Leserstimme zu
Pendulum

Adam Hamdy - Pendulum

Von: Orangebluee
09.06.2018

Als John Wallace benommen aufwacht, ist er nicht alleine in seiner Wohnung. Ein Unbekannter befindet sich ebenfalls dort und John bemerkt eine Schlinge um seine Hals. Der Unbekannte will ihn erhängen und den Mord als Selbstmord tarnen. Mit viel Glück schafft Wallace es ihm zu entkommen, doch der Mörder gibt keine Ruhe und bleibt ihm dicht auf den Fersen. Pendulum steigt direkt spannend in die Geschichte ein und die Ereignisse überschlagen sich von Beginn an. Die Hintergrundgeschichte von John Wallace wird erst im Laufe des Buches erzählt und auch die Motive seines Verfolgers bleiben lange im Dunkeln. Das Buch teilt sich in zwei Handlungsort, die jeweils eigene Spannungshöhepunkte enthalten und bleibt bis zum Finale spannend und unterhaltsam. Nur die Motive des Täters sind am Ende nicht zu hundertprozent nachvollziehbar.