Leserstimme zu
Pendulum

Meine Bewertung

Von: Xoxo
13.07.2018

Was ich am Anfang des Buches echt gut fand, ist das es gleich Spannend los ging und es keine allzu lange Vorgeschichte gab. Was ebenfalls gut fand ist, dass die Gedanken von John Wallace deutlich gemacht wurden. Das ist nicht in jedem Buch so. "Vorsicht Spoiler!" Ich fand noch gut das John mit seiner Geschichte am Anfang nicht alleine war und im auch jemand geglaubt hat, auch wenn die Person vorher ein paar Zweifel hatte. Und dann aber im weiteren Verlauf der Zweifel abgenommen hat. Und wenn man mal an einer Stelle war wo es nicht so spannend war und man sich dachte nach mehreren Seiten das es jetzt mal wieder etwas spannender werden könnte. Es passierte genau das und dann wollte man das Buch gar nicht mehr weg legen. "Vorsicht Spoiler!" Wann in dem so für mich der erste Schock war, war wo Bailey angeschossen wurde. Ich dachte in dem Moment er wäre tot... Aber der noch größere war, als John's Freundin Connie getötet wurde.. Weil sie hatten sich endlich wieder und war Hals über Kopf verliebt. Und John musste sie dann einfach Tod zurück lassen... Was ich an dem Buch ein bisschen kritisieren ist, dass auf manchen Seiten Rechtschreibfehler waren. Einmal wurde meiner Meinung nach ein falscher Name verwendet, was den Satz unverständlich gemacht haben. (siehe Seite 147 lassen, Zeile 13-14) Und es haben bei ein paar einzelnen Wörtern mal ein Buchstabe gefehlt (z.B. S. 191 Z.9) Aber ansonsten ein echt klasse Buch in ich kann es auch nur jeden weiterempfehlen und würde es jeder Zeit wieder lesen.