Leserstimme zu
Das große Laufbuch

Alles, was man über das Laufen wissen sollte

Von: Sonja
13.06.2018

Dieses über 400 Seiten dicke Allround-Buch hat meine Fragen beantwortet. Es beginnt bei der Geschichte des Laufens und behandelt Themen wir Motivation, die nötige Ausrüstung, die Biologie des Laufens, Trainingssteuerung, beschreibt den Unterschied zwischen Jogging, Running und Cross-, Berg- und Ultralauf sowie das Training für einen Marathon, Gymnastik und Laufstil, Ernährung und Wettkampfernährung, Auslaufen. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich speziell mit Frauen und den biologischen Unterschieden, was ich sehr spannend fand, und ein weiteres mit dem Laufspaß, der nicht verlorengehen sollte. Hier finde ich vor allem die Tipps zum Laufen bei Hitze und Kälte sehr hilfreich, denn ich merke, dass mir gerade jetzt die Hitze sehr zu schaffen macht. Interessant waren für mich außerdem die Erklärungen zu den verschiedenen Trainingsformen und -zielen und die Bedeutung der Herzfrequenz für das Training. Auch wenn ich bisher gut damit gefahren bin, auf meinen Bauch zu hören, wüsste ich zwischendrin doch gerne, in welchem Trainingsbereich ich mich gerade befinde. Leider habe ich noch immer keine geeignete Uhr gefunden, die mich beim Training unterstützt. Es gibt viele Laufpläne im Buch für unterschiedliche Laufziele, die ich für mich jedoch nicht nutze. Was ich regelmäßig nutze sind die Dehnübungen, die bebildert und sehr gut beschrieben sind. Ich habe das Buch einmal von vorne bis hinten durchgelesen, weil es sehr informativ und abwechslungsreich geschrieben ist, viele Boxen mit extra Informationen und Geschichten und viele Bilder und Grafiken enthält. Nun ist es, versehen mit kleinen Post-its, zum Nachschlagewerk für mich geworden.