Leserstimme zu
Remember the Fun

Klare Leseempfehlung für den Sommer

Von: eves-bookish-wonderland
18.06.2018

Das Cover und auch der Klappentext versprechen eine richtig schöne sommerliche Roadtrip-Story und genau darauf hatte ich auch total Lust, als ich mit dem Buch angefangen habe. Direkt auf der ersten Seite wurde ich positiv überrascht, denn vor jedem Kapitel gibt es ein Song Zitat, dass hat mir wirklich gut gefallen und war mal was anderes, was aber super zu der Story gepasst hat, da es um einen Roadtrip zu einem Konzert der Band "Gray" geht, von denen auch die Zitate stammen. Die Atmosphäre ist super sommerlich und ich konnte mir die Landschaft die sie bereisen wirklich gut vorstellen, denn der Schreibstil ist sehr bildlich und schön zu lesen. Wir lesen die Geschichte aus Zoeys Sicht, die sich mit dem Hintergedanken, ihren Ex Freund zurück zu erobern, auf den Roadtrip begibt. Sie lernt dort Finns Cousin Luc und seine Schwester kennen, und muss feststellen, dass nicht nur sie, sondern auch die beiden ihr eigenes Päckchen zu tragen haben. Eigentlich will Zoey sich ganz auf ihren Plan konzentrieren, doch es kommt völlig anders als erwartet. Wir lernen Luc kennen, der anfangs recht spießig und fies wirkt und umso besser man ihn kennen lernt, umso sympathisch wird er. Seine Schwester Jolie ist ein wirklich süßer Charakter, den man sofort ins Herz schließt, denn sie ist lebensfroh und einfach voller Energie und furchtbar süß. Zoeys beste Freundin Cass war mir hingegen die meiste Zeit wirklich unsympathisch, denn sie verhält sich echt daneben und nicht wie eine richtige Freundin. Ich verstand ihre Aktionen schon oft, aber naja irgendwie war sie mir einfach unsympathisch. Auch Finn war nicht so wirklich ein Charakter mit dem ich warm wurde. Die Geschichte war so viel tiefgründiger und bewegender als ich gedacht hätte. Ich hatte wirklich nur mit einer süßen Sommergeschichte gerechnet, doch dieses Buch war so viel mehr! Es geht um ernste Themen wie Freundschaft, Verlust, Lügen und Hoffnung. Ich könnte mir gut vorstellen, von den Protagonisten in einem weiteren Band weiter zu lesen, denn ich hatte wirklich super viel Spaß mit der Geschichte. Fazit: Die Geschichte hat mich total überzeugen können. Ich konnte mich mit dem Buch zurückziehen und einfach in die Geschichte abtauchen. Es gab Höhen und Tiefen, es ging um Liebe und Verlust und es hat mich wirklich berühren können. Ich hatte definitiv viel Spaß dabei den Roadtrip zu verfolgen und die Charaktere besser kennen zu lernen. Es gibt natürlich tiefgründigere und anspruchsvollere Bücher, aber mir hat es gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der eine schöne sommerliche Roadtrip Story lesen möchte, die aber auch tiefgang hat und den Leser berührt. Die Liebesgeschichte hat mir auch super gut gefallen und ich möchte definitiv mehr von Beck Nicholas lesen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für den Sommer.