Leserstimme zu
Rock my Soul

Lerne die Rockgöre Kit kennen

Von: Zeilenspringerin
18.06.2018

Mit 15 verliert Kit ihre Jungfräulichkeit an den aufsteigenden Rockstar Shawn Scarlett, für den sie schon lange geschwärmt hat. Doch er ruft sie nie an und zieht schließlich weg, um mit seiner Band The Last Ones To Know erfolgreich zu werden. Doch Shawn hat immerhin ihre Liebe zur Musik und zum Gitarre spielen geweckt und Kit entwickelt sich mit den Jahren zu einer sehr talentierten Gitarristin. Als Shawns Band einen neuen Gitarristen sucht, bewirbt sie sich dort und erhält sofort eine Zusage. Für Kit geht ein Traum in Erfüllung, doch sie muss auch täglich Zeit mit Shawn verbringen, was sich als alles andere als leicht herausstellt. Ich kann direkt vorweg nehmen, dass mir dieser Band bisher am allerbesten gefallen hat. Kit ist einfach eine großartige Protagonistin, die ich bereits in "Rock my Body" in mein Herz geschlossen habe. Kit ist gewissermaßen das schwarze Schaf der Familie. Sie zieht ihr eigenes Ding durch und geht ihren eigenen Weg und dabei ist es ihr egal, ob sie dabei auf Gegenwind stößt. Sie ist zwar trotzdem manchmal verunsichert, ist aber dennoch eine starke und selbstbewusste, junge Frau. Sie hat Ecken und Kanten, was sie mir einfach noch sympathischer gemacht hat. Ich habe selten eine solch toughe Protagonistin erlebt. Gerne mehr davon! Kit hat vier ältere Brüder und ist das Nesthäkchen der Familie. Daher sind alle sehr darauf bedacht auf ihre kleine Schwester aufzupassen, was die Rockgöre Kit natürlich nicht so einfach mit sich geschehen lässt. Ich habe die Szenen mit Kits Brüdern so sehr geliebt <3 Es gab hier einfach so viel zu lachen, dass ich mir wirklich den Bauch halten musste. Gleichzeitig gab es aber auch total rührende Momente, die mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Kits Familie ist für mich ein kleines Highlight in diesem Buch. Am allerliebsten habe ich Kits Zwillingsbruder Kale gewonnen. Er hat mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen und ich wünsche mir ganz ehrlich, dass er auch ein eigenes Buch bekommt. Shawn war für mich in den vorherigen Bänden noch nicht allzu präsent, hat sich aber hier auch als toller Charakter herausgestellt. Er liest gerne und ist gewissermaßen der Ruhepol und Manager der Band. Er ist der Stratege und kümmert sich um seine Bandkollegen und Freunde. Shawn ist zwar definitiv kein unbeschriebenes Blatt aber auch nicht der exzessive Bad Boy, wie ich es zuvor erwartet hatte. Er brennt für seine Musik und lebt für seine Leidenschaft. Kit und Shwan gemeinsam sind einfach nur Zucker. Ich habe die Liebesgeschichte zwischen den beiden von der ersten bis zur letzten Seite genossen. Die Entwicklung ist authentisch und ich habe mich besonders gefreut, dass hier nichts überdramatisiert wurde. Natürlich haben die beiden auch mit Problemen zu kämpfen, aber alles blieb im Rahmen des Nachvollziehbaren. Neben der Liebesgeschichte steht der Bandalltag allgemein und eine Tour im Speziellen im Vordergrund. Auch diese Szenen haben mir großen Spaß gemacht, da hier natürlich auch die bereits bekannten Figuren wieder ihre Auftritte haben. Die Band gemeinsam ist wie eine große Familie und ich würde so gerne mal selbst einen Tag (oder gerne auch mehrere) mit ihnen allen verbringen. Jamie Shaws Schreibstil passt für mich perfekt zu einer New Adult Reihe.Sie schreibt locker und unterhaltsam, bietet in den richtigen Momenten aber auch Tiefgang, wodurch das Lesevergnügen quasi vorprogrammiert ist. Dabei passt sie ihren Stil auch immer den jeweiligen Protagonisten an. So wird hier aus Kits Sicht erzählt, weshalb der Schreibstil passenderweise etwas provokanter und frecher ist. Fazit: Für mich stellt "Rock my Soul" bisher das Highlight der Reihe dar. Die Geschichte ist turbulent, romantisch, unterhaltsam und voller Leidenschaft. Kit und Shawn sind ein tollen Protagisten-Duo und Kits Familie ist das Tüpfelchen auf dem i.