Leserstimme zu
Glück schmeckt nach Popcorn

Rezension zu "Glück schmeckt nach Popcorn"

Von: antje.moments
19.06.2018

Autorin: Marie Adams Verlag: blanvalet - Verlag Seiten: 315 ISBN: 978-3-7341-0494-7 Preis: 9,99 € Inhalt: Vorhang auf für einen wunderbaren Roman über Glück, zweite Chancen und ganz viel Kino! Martha führt ein kleines, aber renommiertes Programmkino – in dem sich allerlei Intellektuelle, Filmkritiker und Cineasten tummeln. Wie die meisten ihrer Gäste glaubt sie nicht an Happy Ends. Die gibt es im echten Leben schließlich auch nicht. Als ihre Mitarbeiterin und beste Freundin Susanna schwanger wird und der Liebe wegen wegzieht, gibt sie dem jungen Filmstudenten Erik eine Chance. Doch schon bald treibt er sie mit seinem Optimismus in den Wahnsinn. Er arbeitet nicht nur hinter den Kulissen an seinem Gute-Laune-Debüt, sondern möchte Martha auch noch davon überzeugen, dass das große Glück auch jenseits der Leinwand möglich ist … Meinung: Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den blanvalet-Verlag für dieses Buch, ich habe mich sehr darüber gefreut. Es ist mein zweiter Roman von Marie Adams. Das Cover des Buches hat mich gleich angesprochen mit den zwei Popcorntüten. Die Protagonistin Martha ist eine echt liebenswerte Frau. Nach einer großen Enttäuschung vergräbt sie sich in ihr Kino. Für sie sind alle Männer gleich und sie will nix mehr mit ihnen zu tun haben.Sie geht in ihrem Job voll auf und für sie ist ihr Kino alles. Leider vergißt sie das es auch noch ein Leben außerhalb gibt. Traurig und allein fühlt sie sich als ihre beste Freundin und Mitarbeiterin Susanna schwanger ist und zu ihrem Freund zieht. Als dann Eric auftaucht, will sie ihm eine Chance geben und merkt recht bald, wie nett er ist und das sie sich glatt in ihn verleiben könnte, aber ....... ( da hätt ich Martha am liebsten mal geschüttelt) Der Filmkritiker Stefan hat auch ein Auge auf Martha geworfen, mir war der Typ aber von Anfang an eher unsympathisch ........ Die Geschichte lässt sich gut lesen, wenn sich´s auch zwischendurch mal bissel zieht. Ich war schnell in der Geschichte drin und fühlte mich an vielen Orten dabei. Fazit: Ein schönes Buch, was ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Die Geschichte könnte auch das Leben schreiben. Das Buch bekommt von mir daher 4/5 Sterne. Besucht mich bald wieder. Bis zum nächsten Mal:)