Leserstimme zu
Mein Recht im Internet

Mein Recht im Internet

Von: Heidi
22.06.2018

Zum Inhalt : Das Buch ist in vier große Kapitel unterteilt. Unter anderem Kapitel 1 Persönlichkeitsrecht und Datenschutz: -Fotos von der Party-Persönlichkeitsrechte im Netz -Meine Daten gehören mir-Datenschutz in sozialen Netzwerken -Datenschutz für alle, überall -Bewertungsportale-Ärzte, Lehrer, Hotels -Spielen im öffentlichen Raum am Beispiel Pokemon Go -Umgang mit "Hate Speech-Account-Sperren in sozialen Netzwerken Kapitel 2 -Urheberrecht und Markenrecht -Fremde Texte in eigenen Beiträgen -Mein Tweet gehört mir-Rechtsqualität von Twitter-Beiträgen -Erlaubte Verwendung fremder Texte, Videos, Songs und Grafiken-Creative-Commons-Lizenzen -Fremde Inhalte und die Gestaltung einer eigenen Hompage Kapitel 3 -Wiederrufsrechte beim Powershopping -Vorsicht vor Abbofallen -Das gefährliche Leben der e-Bay-Schnäppchenjäger -Was Minderjährige im Internet dürfen -Auf Nummer sicher mit Secure Payment/PayPal Kapitel 4 -Drohnenflüge vor Gericht -Streaming und Download von Filmen und Songs -Unerwünschte Post vom Anwalt -Wer für mein WLAN haftet -Der neue Traumjob Influencer -Was man bei Cybermobbing tun kann Register Mein Fazit: Tolles Buch für einen schmalen Taler. Wer sich unsicher ist, sich gerne und viel im Internet bewegt und dieses auch ebenso gerne nützt sollte sich dieses Buch wirklich gönnen. Auch wenn man seid Jahren ein Aufmerksamer Nutzer diverser Plattformen ist, findet man einiges im Buch was man sicher so noch nicht gehört hat. Überrascht war ich teilweise über die Möglichkeiten die man als Nutzer hat. Ebenso hat mir wirklich gut gefallen das das komplette Buch sachlich und leicht verständlich geschrieben ist. Einzig die Twitter-Kommentare. Da wäre eine Übersetzung sicher nicht schlecht. Aber kommen wir zu dem wichtigsten. Jedes Thema wird wie folgt vorgestellt : Erst wird das Thema beschrieben. Dann ein Fall als Beispiel genannt und mit den Worten mein Recht ergänzt. Dann folgen die rechtlichen Grundlagen und eine Checkliste, was man am besten meiden sollte damit es erst gar nicht zum Problem oder Fall wird. Und im Anschluss werden mögliche Lösungen vorgestellt. Ebenso die Quellen um zu seinem Recht zu kommen. Nützliche Links und Hinweise auf Paragraphen vervollständigen jedes Thema . Und wie ist das eigentlich wenn man eine berechtigte Kritik öffentlich äußern möchte ? Dann sollte man diese aber Rechtskonform ohne persönliche Beleidigung formulieren. Keine Frage weiß jeder. Aber was ist da erlaubt? Wo sind die Grenzen ? Wen außerdem noch die Fragen beschäftigen ob man für einen Schaden selbst verantwortlich ist, oder ob man selbst oder der Betreiber es ist ? Genaues erfährt man im Buch an Hand eines Beispiels . Oder wann das Recht am eigenen Zitat erlischt. Im Umkehrschluss wie viele Jahre kann ich das beanspruchen ? Und was ist eine Schöpfungshöhe ? Wer all das wissen will findet die Antworten in diesem Buch. Dieses Sachbuch ist so gut das ich sehr gerne 5 *****+ vergebe. Kurz, knackig einfach auf den Punkt.