Leserstimme zu
Barfuß im Sommerregen

Liebe auf dem Land

Von: my bookish escape
28.06.2018

Vorsicht Spoiler! Romy ist eine extrem überfürsorgliche Mutter, die ihren Sohn so gut wie nie aus den Augen lässt, was man bei ihrer Vorgeschichte zwar verstehen kann,. Es war mir dennoch etwas zu viel. Im Verlauf der Geschichte lernt sie allerdings dazu und lernt langsam zu vertrauen. Alfred ist am Anfang extrem unfreundlich, aber man sieht schnell , was für ein toller Mensch er wirklich ist. Hannes und Romy sind ein sehr gutes Team und ein sehr stimmiges Pärchen. Da ich selbst in einem Dorf aufgewachsen bin, fühlte ich mich zwischendurch immer mal wieder in meine Kindheit zurückversetzt. Die Geschichte war wirklich schön, es war herrlich, dass es auf einem Bauernhof gespielt hat, mal eine willkommene Abwechslung zu der Großstadt als Handlungsort. Ich fand auch die Idee mit der Tanzschule gut, ich würde sie selbst besuchen. Das Buch hat mich gut unterhalten, ab und an gab es ein paar Längen, aber im Großen und Ganzen gefiel es mir gut. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen, da ich nicht aus Bayern und Umgebung komme, hatte ich zwischendurch Probleme mit dem Verständnis da es einige Unterschiede in der Sprache gibt. Fazit: Eine schöne Geschichte zum Wohlfühlen. Eine kleine Flucht aus der Stadt aufs Land.