Leserstimme zu
Die Bibliothek der Geister - Der magische Schlüssel

Geister-Abenteuer mit Schwächen

Von: Sabrina
29.06.2018

"Die Bibliothek der Geister - Der magische Schlüssel" ist ein Buch, auf dass ich mich schon seit der Ankündigung gefreut habe. Das grünevon Schlieren durchzogene Cover und der Inhalt machen neugierig auf die Geschichte - besonders Fans von Geistergeschichten. Die Geschichte fängt etwas verworren und merkwürdig an, bis man dann die Zusammenhänge kapiert und sich etwas eingelesen hat. Die Geschichte und das Gerüst an und für sich ist ziemlich gut, jedoch gibt es Stellen, wo ich sage, dass ist mir zu offen, da bleiben zu viele Fragen ungeklärt und grade die titelgebende "Bibliothek der Geister" kommt mir etwas zu kurz - wo mich grade dieser Ort so gereizt hat! Dafür hat das Buch aber auch seine Stärken. Der Plot ist gut und spannend. Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen und ist der Zielgruppe angepasst. Die Charaktere lassen ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Marcus und seine Freunde Lu und Theo sind sympathische Charaktere, mit denen man sich anfreunden kann und mit ihnen die Geschichte erleben will. Die Idee mit dem Schwarzen Mann, dem Boogieman oder wie man ihn auch nennen will gefällt mir auch - hier frage ich mich jedoch, wieso diese Gestalt gewählt wird - vielleicht um zu täuschen? Wenn hier noch mehr auf die Bibliothek und den Bibliothekar eingegangen worden wäre, wäre ich noch etwas zufriedener gewesen. Jedoch gab es noch ein spektakuläres Ende mit Action und durch die offenen Fragen die Möglichkeit eines weiteren Bandes um die Geisteragenten! Blieben wir gespannt!